Sales Guide Germany from A to Z
  • Deutsches Weininstitut GmbH
    Schönste Weinsichten ©Deutsches Weininstitut (DWI), deutscheweine.de

Deutsches Weininstitut GmbH

Unternehmensprofil

Deutsches Weininstitut (DWI) – alles über Weinland Deutschland:

Das Deutsche Weininstitut (DWI) ist die zentrale Kommunikations- und Marketingorganisation der deutschen Weinwirtschaft. Sie ist verantwortlich für die Bewerbung deutscher Weine im In- und Ausland. Als Gemeinschaftseinrichtung der Winzer, Genossenschaften und Kellereien fördert das DWI den Absatz von Qualitätsweinen aus deutsch Anbaugebieten im In- und Ausland. Dies geschieht mit wettbewerbsneutralen Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen.

Das Institut mit Sitz in der Landeshauptstadt Mainz beschäftigt derzeit 38 Mitarbeiter/-innen und betreibt weltweit zehn Informationsbüros. Der Absatz deutscher Qualitätsweine wird insbesondere im Mittel- und Hochpreissegment kommunikativ unterstützt. Zu den Maßnahmen gehören Pressearbeit, Online-Kommunikation, Public Relations, Werbekampagnen und Events sowie Präsentationen auf Messen weltweit, Trainingsprogramme, Seminare und Marktforschung. Alle Kommunikations- und Marketingaktionen des DWI verfolgen ein Ziel: Verbraucher weltweit von der Einzigartigkeit der Qualitäts- und Prädikatsweine aus den 13 deutschen Anbaugebieten zu überzeugen. Wichtige Themen dafür sind die lange Reifeperiode der "cool climate zone", die der Aromenbildung nützt, die Bedeutung von Weinkultur und -tourismus, kurz: der einzigartige Spannungsbogen zwischen Tradition und Moderne. Mehr: www.deutscheweine.de


Marken/Produkte/Service

Anbaugebiete - wo deutscher Wein wächst:
Deutsche Weine wachsen in 13 verschiedenen Anbaugebieten. Damit steht dem Weinfreund eine immense Auswahl unterschiedlicher, regionaltypischer Weine zur Verfügung. Deutscher Wein unterscheidet sich von Wein aus anderen Ländern durch seine Leichtigkeit, Spritzigkeit und Fruchtigkeit. Diese Eigenschaften deutscher Weine sind auf die besonderen Klima- und Bodenverhältnisse zurückzuführen. Die deutschen Weinanbaugebieten liegen - außer Sachsen und Saale-Unstrut im Osten - konzentriert im Südwesten und Süden Deutschlands. Sie gehören zu den nördlichsten Anbaugebieten der Welt und befinden sich damit im Grenzbereich zwischen dem feuchtwarmen Golfstromklima im Westen und dem trockenen Kontinentalklima im Osten.

Die lange Vegetationszeit und die geringe Sommerhitze machen die Weine filigran und nicht zu alkoholreich. Unterschiedliche Bodenarten und Rebsorten tragen ihren Teil dazu bei, dass deutsche Weine nicht uniform sind. Mit den Weinanbaugebieten im Osten Deutschlands spiegeln 13 deutsche Anbaugebieten die große Vielfalt deutscher Weine wider. Mehr Informationen: www.deutscheweine.de


Deutsches Weininstitut auf Deutschlandkarte anzeigen

Kontakt

German Wine Institute

Gutenbergplatz 3-5
55116 Mainz Germany

Tel.: 0049-(0)6131-2829-0
Fax: 0049-(0)6131-2829-20

Web:
eMail:

Mehr Kontakte

CEO

Belgien

Dänemark

Finnland

Großbritannien

Kanada

Niederlande

Norwegen

Schweden

Schweiz

USA