Ferienstrassen von A bis Z
A
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
Sächsisch-Böhmische Silberstraße

Sächsisch-Böhmische Silberstraße

„Silberstraße“ – Verborgene Schätze heben, lebendiges Brauchtum erleben – das klingt ganz nach aufregender Schatzsuche, nach Glanz und faszinierenden Entdeckungen. Und genauso ist es auch: Auf 275 Kilometern zieht die Sächsisch-Böhmische Silberstraße wie ein silbernes Band von Zwickau bis nach Dresden über Annaberg-Buchholz bis nach Ostrov in Böhmen.

Die Sächsisch-Böhmische Silberstraße gilt als Europas größtes Freilichtmuseum und begrüßt seine Gäste mit einem herzlichen „Glück auf!“ Die gut ausgeschilderte Wegstrecke, die die ursprüngliche Route der Grubenholzwagen und Silberfuhrwerke einschließt, führt zu zahlreichen Sachzeugen der Montanregion und bildet einen sehr guten Einstieg zum Kennenlernen des Erzgebirges.

Erlebnis Bergbau und Kulturschätze

Mehr als 30 Besucherbergwerke, Museen, Schauplätze lebendigen Brauchtums, prächtige Hallenkirchen und historische Bergstädte reihen sich wie Perlen an einer Schnur. Große Erfinder und Wissenschaftler, Geistergrößen jener Zeit wie der Montanwissenschaftler G. Agricola, der Orgelbaumeister G. Silbermann oder der Rechenmeister A. Ries wirkten hier.

Brauchtum und Tradition im Erzgebirge

Schon der Name „Erzgebirge“ hält, was er verspricht und assoziiert Bilder aus jahrhundertealten Zeiten, als über das ganze Land das „Berggeschrey“ von den Silberfunden kündete. Acht Jahrhunderte Bergbautradition leben im Erzgebirge in bis heute bewahrten Bräuchen, Traditionen und Handwerkstechniken, in Kunst, Kultur und Religion weiter. Das Brauchtum der Hauer und Steiger, der Bergleute im festlichen Habit – in Bergparaden und vielen Festen lebt es wieder auf.

Hier ist immer irgendwo etwas los

Viele Veranstaltungen entlang der Strecke geben Einblick in die Bergparaden, Weihnachtsbräuche und Volkskunde. Von Handwerk und Kunsthandwerk sind insbesondere das Schnitzen, Klöppeln und das Zinngießen sowie die Herstellung der weltbekannten Weihnachtspyramiden, Krippen, Nussknacker, Räuchermännchen, Schwibbögen, Bergmänner, Lichterengel, Spielzeug und andere erzgebirgische Holzkunst zu nennen.

Ein Ganzjahresziel

In über 1.600 Handwerksbetrieben lassen sich die Meister bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Die Sächsisch-Böhmische Silberstraße präsentiert sich im Sommer mit bunten Farben in malerischer Schönheit – und im Winter als liebevolles Weihnachtsmärchenland mit einem Flair von Romantik.

Sächsisch-Böhmische Silberstraße

Länge: ca. 275 km

Thematik: Bergbaukultur, Brauchtum, Silberschätze

Highlights:
Annaberg-Buchholz: Adam-Ries-Museum, St. Annnenkirche, Frohnauer Hammer,
Aue: Vestenburger Stollen, Kirchen, Museen
Bad Schlema: Heilbad, Besucherbergwerk
Dresden: Zwinger, Semper Oper, Museen
Freiberg: Dom, Himmelfahrt Fundgrube, terra mineralia
Marienberg: Rathaus, St. Marien, Museum
Schneeberg: Besucherbergwerk, Sternwarte, Museen
Zwickau: August-Horch-Museum, Schloss Osterstein, Johannisbad

www.silberstrasse.de

Events

Auf musikalischer Reisen in die verschiedenen Genres der Musik - vom Dixieland, Blues und Boogie bis zu Welt- und Vokalmusik - gespickt mit wunderbaren visuellen Begebenheiten und Ereignissen, können Besucher jede einzelne Veranstaltung als Erlebnis empfinden. Ob mitreißender Dixieland unter Tage oder Elektro-Swing: jung und frisch, atemberaubend und international – der Besuch ist eine Reise in eine faszinierend andere Welt.

2017 begeht die Veranstaltungsreihe ihr 20-jähriges Jubiläum und wird damit wieder außergewöhnliche Veranstaltungen an ungewöhnlichen Orten zum Klingen bringen. 

Weitere Informationen: www.artmontan.de

Nächste Termine:

25.01.2017 - 18.11.2017

Ort der Veranstaltung

Kaverne des Vattenfall-Pumpspeicher-Kraftwerks Markersbach
Oberbeckenstraße 5
08352 Raschau-Marker

Kontakt

kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises
Fon: +49 (0) 3771 2771600

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.

Eingebettet in eine meist tief verschneite Altstadt werden auf dem Weihnachtsmarkt Traditionen und Bräuche lebendig. Mit seinen erzgebirgstypischen Buden, der Pyramide und Allerlei zum Verschenken zählt er zu den schönsten Weihnachtsmärkten des Erzgebirges, der Wiege der berühmten Holzschnitzereien. Hier umgibt Sie ein anheimelndes Weihnachtsflair mit kulinarischen Genüssen nach Omas Rezepten.

Das Anschieben der Marktpyramide am Eröffnungstag, Nachtwächtertouren zu Weihnachtsüberraschungen, weihnachtliche Sonderausstellungen, die Bergmännische Krippe und die Große Bergparade mit 1200 Trachtenträgern und 300 Bergmusikern am 4. Adventssonntag sind ebenso traditions- wie erlebnisreich.

 

Highlights:
01.12.2017                              Eröffnung des Weihnachtsmarktes mit dem Anschieben der Pyramide
03.12.2017                              Stollenanschnitt
10.12.2017                              Bergmannsadvent mit Bergandacht mit Knappschaftsaufmarsch
23.12.2017 um 13.30 Uhr   Große Bergparade

 

Öffnungszeiten:
1. - 23. Dezember 2017
Montag bis Donnerstag 10 bis 19 Uhr
Freitag bis Sonntag 10 bis 20 Uhr

Nächste Termine:

01.12.2017 - 23.12.2017

Ort der Veranstaltung

Annaberger Weihnachtsmarkt
Markt
09456 Annaberg-Buchholz
Fon: +49 (0) 3733 19433
Fax: +49 (0) 3733 5069755
tourist-info@annaberg-buchholz.de
www.annaberg-buchholz.de

Kontakt

Stadt Annaberg-Buchholz
Fon: +49 (0) 3733 19433
Fax: +49 (0) 3733 5069755
tourist-info@annaberg-buchholz.de

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.

Erzgebirge und Weihnachten, das sind auch Besinnlichkeit und Lichterglanz. Getreu der Sehnsucht des Bergmannes nach dem Licht erstrahlen weiße Lichterketten auf Marktplätzen, erhellen Lichterengel und Bergmann sowie Schwibbögen die Fenster.

Besonders ergreifend sind die alle Jahre stattfindenden Bergparaden und -aufzüge der Bergmänner im historischen Habit in den Hochburgen des ehemaligen Bergbaus. Ursprünglich dienten die Bergaufzüge und Bergparaden dazu, dem Landesherrn bzw. seinem Gefolge bei besonderen Anlässen oder dem Besuch hoher Gäste zu huldigen. Heute sind sie der Höhepunkt der erzgebirgischen Weihnachtsmärkte und Bergquartale.

Dies endet mit der großen Abschlussparade des Sächsischen Landesverbandes am 4. Advent in Annaberg-Buchholz. Traditionell zum Abschluss des Annaberger Weihnachtsmarktes wird eine große Bergparade abgehalten. Mit über 1200 Trachtenträgern aus Erzgebirge, Vogtland und Bergbauregionen aus ganz Deutschland gilt sie als eindrucksvollste Parade der Advents- und Weihnachtszeit. Diese traditionsreiche Veranstaltung ist ein Ereignis, das die Geschichte des Bergbaus greifbar werden lässt.

Weitere Informationen: www.annaberg-buchholz.de

Nächste Termine:

23.12.2017

von 13:30

Ort der Veranstaltung

Annaberger Weihnachtsmarkt
Markt
09456 Annaberg-Buchholz
Fon: +49 (0) 3733 19433
Fax: +49 (0) 3733 5069755
tourist-info@annaberg-buchholz.de
www.annaberg-buchholz.de

Kontakt

Stadt Annaberg-Buchholz
Fon: +49 (0) 3733 19433
Fax: +49 (0) 3733 5069755
tourist-info@annaberg-buchholz.de

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.

Veranstaltungen & Events

Events suchen
Weitere Suchkritieren
Alle zurücksetzen