Ferienstrassen von A bis Z
A
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
Straße der Kaiser und Könige – Ein historischer Reiseweg

Straße der Kaiser und Könige – Ein historischer Reiseweg

Straße der Kaiser und Könige – edler könnte die Bezeichnung für eine Ferienstraße im Osten Bayerns kaum ausfallen. Zielsicher lotst die Route auf majestätischen Spuren entlang der Donau, vorbei an den Städten Passau und Regensburg über Linz und Wien bis nach Budapest. Faszinierende Natur und Klosterpracht, erhabene Gotteshäuser, mittelalterliche Burgen, prunkvolle Schlösser und Residenzen ziehen sich am Strom entlang, wie Perlen an einer Schnur.

Kennen Sie Sisi oder die Bayerischen Könige? Auf der Straße der Kaiser und Könige kann man sie hautnah erleben. Reisen Sie entlang des historischen Reiseweges Donau auf den Spuren der Wittelsbacher, Habsburger und weiterer europäischer Dynastien. Auch Sisi reiste 1854 von der Herzogstadt Straubing auf der Donau an Bord eines Raddampfers nach Wien zu ihrem späteren Gemahl Kaiser Franz Joseph. Verspüren Sie Lust auf Langsamkeit, aber mit viel Abwechslung? Dann reisen Sie doch mal wie einst Sisi.

Schlagadern der Geschichte

Fast alle Könige und Kaiser des Mittelalters waren so genannte Reisekönige. Sie regierten nicht von der Hauptstadt ihres Landes aus, sondern zogen kreuz und quer durch das Reich, begleitet von ihrem Hofstaat und großem Gefolge. Die Reisewege mit ihren Stationen richteten sich nach den Möglichkeiten, kurzfristig oder auch für längere Zeit an einem festen Punkt, einer Pfalz oder einem Kloster Station machen zu können.

Die Donau – ein historischer Reiseweg

Ist etwa Kaiser Karl der Große der Ahnherr aller Reisenden auf dieser Route? 788 machte er Regensburg zu einer Residenz der Karolinger. Als freie Reichsstadt profitierte sie vom Fernhandel. Von 1663 bis 1806 tagte hier der immerwährende Reichstag. Flussabwärts erhebt sich über der Donau bei Donaustauf die Walhalla als „Ruhmestempel der Deutschen“, vom bayerischen König Ludwig I. nach 1830 errichtet.

Europäische Geschichte und Kultur

Die Donau, von der Quelle bis zur Mündung 2857 km, gilt als der europäische Strom par excellence. Schon seit alters her dient er als Reise- und Verkehrsweg. Das erklärt auch die reiche und wechselvolle Geschichte, die sich an seinen Gestaden abgespielt hat. Zahlreiche Monumente und Kunstdenkmäler künden heute noch davon: Antike Ausgrabungsstätten, mittelalterliche Städte, Klöster, Burgen, Schlösser, Residenzen, aber auch moderne Museen voller Kunst aller Stilrichtungen. Die faszinierenden Sehenswürdigkeiten sind eingebettet in wunderschöne Natur- und Kulturregionen, einem Landidyll voller kulturellem Reichtum und Ursprünglichkeit.

Auf majestätischen Spuren

Von den Spuren römischer Imperatoren, über Karl den Großen, Friedrich Barbarossa, Kaiserin Maria Theresia bis hin zur Donau-Doppel-Monarchie Wien mit der schönen Sisi und weiter bis Budapest, liefert die Straße der Kaiser und Könige den Rahmen für ein majestätisches Reiseerlebnis. Es ist eine landschaftlich reizvolle und geschichtsträchtige Route – ein „Sonntagskind“ unter Deutschlands Ferienstraßen und Themenrouten, für die man sich Zeit nehmen sollte. Egal, ob Sie mit dem Auto, dem Fahrrad oder mit dem Schiff reisen.

Straße der Kaiser und Könige

Länge: ca. 750 km

Thematik: Entlang der Donau auf den Spuren der Kaiser und Könige

Highlights:
Deggendorf: mittelalterliches Zentrum, Römerschatz, gotisches Rathaus
Donaustauf: Ruhmeshalle Walhalla, Sakralbauten
Metten: Klosteranlage
Niederalteich: Klosteranlage
Passau: Altstadt, Residenz, Dom mit größter Orgel der Welt
Regensburg: Unesco, Dom, Schloss Emmeram
Straubing: Herzogsschloss, Stadtturm, Sakralbauten

ÖSTERREICH
Linz: Schloss, Brucknerhaus
Wien: Schloss, Sisi-Museum

UNGARN
Gödöllö: Schloss
Budapest: historisches Burgviertel, historische Heilbäder

www.strassederkaiserundkoenige.com