Ferienstrassen von A bis Z
A
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
Viezstraße – Was aus einem Apfel so alles werden kann

Viezstraße – Was aus einem Apfel so alles werden kann

Auf der ausgeschilderten, ca. 150 km langen Viezstraße oder Route de Cidre herrscht inmitten bunter Streuobstwiesen reges Leben. Hier, zwischen Wallerfangen über den Saar-Mosel-Gau bis hinauf nach Konz, dreht sich alles um den Apfel. Es ist eine interessante Route für ALLE! Sie eignet sich für die, die gerne Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind, aber auch hervorragend für abwechslungsreiche Autofahrten und ebenso für kurvige Motorradtouren.

Unsere Landschaft schmeckt“ – so lautet das appetitanregende Motto der Viezstraße, die sich durch die abwechslungsreiche Landschaft des Saar-Mosel-Gaues bis in den Saargau schlängelt. Hier dreht sich fast alles um den Apfel. Im Herbst wird die Frucht zu Saft gekeltert, Obstbauern produzieren dann den traditionellen Viez (Apfelwein), Apfelschnaps, verschiedene Liköre und alles, was man aus einem Apfel sonst noch so machen kann.

Eine ganze Route im Apfelrausch

Nicht allein der Apfelwein trägt zum guten Ruf der Viezstraße bei: Die Edelschnäpse und Liköre aus der Region haben ebenfalls ein exquisites Niveau, wovon sich die Besucher der zahlreichen gastfreundlichen Betriebe, die gerne lehrreiche Einblicke und Verkostungen anbieten, überzeugen können. Aber eine andere dazugehörige Spezialität sollte keinesfalls ausgelassen werden, nämlich der „Viezbraten“: Ein in Apfelwein marinierter Braten mit Äpfeln und Pflaumen, zu dem der säuerliche „Viez“ wunderbar mundet.

Jeder kann seiner Apfellust frönen

Von einer Obstbrennerei zur nächsten geht es auf der Viezstraße – durch eine zauberhafte Landschaft, bunten Streuobstwiesen, zu interessanten Römervillen und vielen anderen Sehenswürdigkeiten zwischen Mosel und Saar. Entlang der Route gibt es überall Apfelbauern, urige Gasthäuser, gemütliche Restaurants mit Apfelspezialitäten, auch Probierstuben mit Verkostungen, Bauernläden und Bauernmärkte werden angesteuert. Im Frühjahr ist alles in ein weißes Blütenmeer getaucht, aber im Spätsommer, zur Zeit der Apfelernte, geht es rund um die Streuobstwiesen und Apfelbauernhöfe so richtig hoch her.

Tausende von Apfelbäumen prägen den Saargau

Das Schöne an der Gegend ist, es können jederzeit auch ohne festlichen Anlass edle Tropfen und ein gutes Essen genossen werden. Hauptstadt der Viezstraße und Herzstück der Apfelkiste ist Merzig. Mitte September ist hier das „Apfelpicknick“, der Startschuss für die Selbstpflücksaison. Ein beliebtes Forum für Liebhaber von Schnaps und Likör sind die alljährlichen „Hochwälder Edelbrandtage“ Mitte Februar. Und nur einen Katzensprung entfernt lässt sich das Naturschauspiel der Saarschleife genießen.

Viezstraße

Länge: ca. 150 km

Thematik: Viez, Äpfel und Landschaft

Highlights:
Fisch: Lebensfluss-Dorfpark
Kastel-Staadt: Klause
Konz: Freilichtmuseum Roscheider Hof
Kreuzweiler: Bulldogmuseum
Mettlach: Porzellanmanufaktur, Saarschleife
Merzig: Wolfspark
Niedaltdorf: Tropfsteinhöhle
Orscholz: Aussichtspunkt „Cloef“
Perl-Borg: römische Villa
Saarburg: Wasserfall
Siersburg: Burg Tawern: römische Tempelanlage
Wallerfangen: Emilianusstollen

www.saar-obermosel.de