• 0
Spirituelles Reisen von A bis Z
A
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
Kloster Volkenroda

Kloster Volkenroda – wo das Licht die Seele der Menschen berührt

Ein Märchen? Wenn, dann sicher ein modernes. 1990 noch mehr oder weniger zerfallen, ist Kloster Volkenroda heute nicht nur ein rekonstruiertes bauliches Wunder. Es ist ein Ort der Begegnung, der Seelsorge, der Menschlichkeit geworden, zeitgemäß und wohltuend in unserer oft so fordernden, stressigen Welt.

Statt Mönchen lebt heute in der 1131 von Zisterziensern gegründeten Klosteranlage Volkenroda bei Mühlhausen in Thüringen die Jesus-Bruderschaft. Frauen und Männer aus verschiedenen Konfessionen und mit ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen Hintergründen. Was sie verbindet, sind das Gebet, die Gemeinschaft, die Arbeit und: der Mensch. Mit ihren Angeboten wie „Kloster auf Zeit“ wollen sie Menschen in schweren Krisen oder bedrückenden Lebensphasen Halt geben. Mit ihren Seelsorgeangeboten oder auch dem Meditationsrundweg „Ausweg“ wollen sie ihnen helfen, in oft ausweglosen Situationen neue Hoffnung zu finden.

Ein Haus für die Seele der Menschen ist für sie auch der Christus-Pavillon. Für die Expo 2000 in Hannover konzipiert, steht er heute in der Klosteranlage Volkenroda. Ein modernes Pendant zur Klosterkirche, die übrigens die älteste noch erhaltene Zisterzienser-Klosterkirche in Deutschland ist. Ganz in der Tradition der Zisterzienser, für die Licht wichtig war, weil es ihrer Meinung nach die Seele des Menschen berührt, ist der Innenraum des Christus-Pavillons in ein besonderes Licht getaucht. Mit seinem ungewöhnlichen Kreuzgang, den zur Meditation einladenden neun Kammern und dem eindrucksvollen Sakralraum kommt er der Sehnsucht nach besonderen Orten entgegen, an denen die Seele Ruhe findet.

Kloster Volkenroda

Übernachtung: diverse Übernachtungsmöglichkeiten unter www.kloster-volkenroda.de

Nächster ICE-Bahnhof: Erfurt

„Kloster auf Zeit“ (7 Tage, maximal 12 Wochen); Meditationsrundweg am Christus-Pavillon; Seelsorgeangebote nach persönlicher Absprache