• 0
Concordiaturm in Bad Ems

Lahnwanderweg – Natur und Kultur im Einklang

Von der Quelle am Rothaarsteig folgen wir auf 288 Kilometern der Lahn entlang bis zur Mündung am Rheinsteig. Die Wanderung auf dem Lahnwanderweg garantiert großartige Naturerlebnisse.

Neben den Wiesen und Wäldern sind es aber vor allem die Orte am Lahnwanderweg, die außergewöhnliche Geschichten erzählen. Wir wandern durch die Universitätsstadt Marburg, wo die Märchenerzähler Gebrüder Grimm studierten. Wir besuchen in Gießen das Mathematikmuseum „Mathematikum“ und werden etwas schlauer.

In Limburg bestaunen wir den wunderschönen Dom oberhalb der Lahn. In der Werther-Stadt Wetzlar können wir das Lottehaus besuchen, in dem auch Goethe ein und aus ging. Und was sollen wir auf dem Lahnwanderweg trinken? Natürlich die weltberühmten Wasser-Spezialitäten aus Fachingen und Selters. Bevor wir den Rhein erreichen, wandern wir durch die imposante „Ruppertsklamm“. In Lahnstein sagen wir schließlich der Lahn adieu.

Tipp: Bad Ems

Manuel Andrack, Redakteur, Moderator, Autor und Wander-Blogger:
„Die Kurstadt galt im 19. Jahrhundert als „Weltbad“. Die russischen Zaren, Richard Wagner und Dostojewski waren Gäste in Bad Ems. Ein Besuch in Bad Ems ist immer noch ein Highlight.“

Auf einen Blick: Lahnwanderweg

Start: Nepthen

Ziel: Lahnstein

Länge: 290 km

Anzahl Etappen: 19

Höhenangaben: Niedrigster Punkt 64 m, höchster Punkt 672 m

Wegbeschaffenheit: 39% naturbelassen, 19% asphaltiert, 42% sonstige, z.B. Feldwege

Prädikatswanderweg