Europa-Park
Schloss Neuschwanstein
UNESCO-Welterbe Kölner Dom
Heidelberg Altstadt und Schloss
Altstadt von Rothenburg ob der Tauber
Bodensee von oben- Insel Mainau
Schloss Hohenschwangau an der Romantischen Straße
Schloss Mannheim
Ulmer Münster

Die TOP 100 Sehenswürdigkeiten in Deutschland

Wählen Sie Ihr persönliches Highlight für eine Deutschlandreise 2017!

Welche Sehenswürdigkeiten muss man in Deutschland gesehen haben?

Wir suchen Ihre ganz persönlichen Highlights und stellen daraus die beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands zusammen. Bitte nennen Sie eine konkrete Sehenswürdigkeit (keine Stadt).

Um abstimmen zu können beenden Sie bitte den Modus privates Browsing.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme! Ihre Stimme wurde gezählt.

Die beliebtesten Reiseziele 2016 stehen fest!

Deutschland ist ein Land der Attraktionen. Einzigartige Sehenswürdigkeiten ziehen Gäste aus aller Welt magisch an. Doch welche Bauwerke und Naturschönheiten sind die Beliebtesten? Mit dieser offen gestellten Frage wandte sich die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) direkt an die internationalen Gäste. Mehr als 40.000 Deutschland-Reisende aus 66 Ländern haben ihren persönlichen Favoriten gewählt. Jetzt steht die Rangfolge der TOP 100 fest.

Das Miniatur Wunderland in der Hamburger Speicherstadt ist ein einziger Superlativ: Die größte Modelleisenbahnanlage der Welt schickt seine Besucher auf eine Reise durch Länder und Kontinente, durch naturgetreu nachgebaute Landschaften und Fantasiewelten.

Seit dem 19. Jahrhundert ist die romantische Ruine von Schloss Heidelberg eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Europas und der Besuchermagnet schlechthin.

Waren Sie schon mal im Europa-Park in Rust? Wenn nicht, sollten Sie sich schleunigst auf dem Weg machen! Der Europa-Park im badischen Rust, zwischen Freiburg im Breisgau und Offenburg, ist der größte Freizeitpark im deutschsprachigen Raum und einer der wenigen mit Winteröffnung.

Die Symbolkraft Neuschwansteins fasziniert weltweit durch die Verwebung einer idealisierten romantischen Architektur mit der tragischen Lebensgeschichte seines Besitzers – mit dem Verlust seiner Souveränität im eigenen Reich schuf Ludwig II. seine eigene Sagen- und Märchenwelt.

Rothenburg ob der Tauber, eine Kleinstadt mit großem Ruf. Nirgendwo sonst ist so viel Mittelalter erhalten geblieben wie gerade hier. Ob die Zeit stehen geblieben ist? Wer durch die Altstadt mit ihren uralten Häusern schlendert, mit lauschigen Plätzen und Winkeln, mit Türmen, Brunnen, Toren, Wehranlagen, Magazinen und Weinstuben, könnte es wohl glauben.

Die Vierländerregion Bodensee ist ein wahres Urlaubsparadies rund um den drittgrößten Binnensee Europas. Das bekannteste Ausflugsziel ist die Blumeninsel Mainau - berühmt für die prachtvollen Park- und Gartenanlagen rund um das barocke Schloss der gräflichen Familie Bernadotte. Entdecken Sie eine Oase der Naturschönheit, Harmonie und Entspannung.

Der 1720 unter den Kurfürsten Carl Philipp und Carl Theodor mit Unterstützung bedeutender Künstler entstandene barocke Prunkbau Schloss Mannheim ist eigentlich für sich selbst schon ein Kunstwerk. Mit seinen mehr als 500 prächtig mit Gemälden, Gobelins und Statuen ausgestatteten Räumen und seinen riesigen Dimensionen galt es als „Krone der Kurpfalz“ und ist eine der größten Barockanlagen Deutschlands. Seit Anfang 2007 erstrahlt das Schloss in neuem Glanz. Das Schloss-Museum zeigt Exponate zur Geschichte des Schlosses und der in ihm residierenden Fürsten, darunter die Kabinettsbibliothek der Kurfürstin Elisabeth Auguste.

Seit Jahrhunderten prägt das gewaltige gotische Münster die Stadt und die Region, es ist im In- und Ausland geradezu ein Synonym für Ulm. Diese im wahrsten Sinne des Wortes überragende Bedeutung verdankt es vor allem dem „Finger Gottes“, dem mit fast 162 Metern höchsten Kirchturm der Welt. Das architektonische Kunstwerk korrespondiert mit berühmten Werken der bildenden Kunst. Weltruf genießt das Chorgestühl aus dem 15. Jahrhundert von J. Syrlin, besonders die Wangenbüsten sind als Meisterwerke in die Kunstgeschichte eingegangen.

Schon seit dem 4. Jahrhundert standen an der Stelle des heutigen Kölner Doms Kirchen, aber erst seit 1248 entstand in der Stadt am Rhein eine der bedeutendsten Kathedralen der Christenheit – und ein Meisterwerk gotischer Architektur. 1880, im Jahr seiner Fertigstellung, galt er als das größte Bauwerk der Welt.

Kultur kann man ganz verschieden interpretieren und definieren. Man kann aber auch einfach sagen: Dresden. So überwältigend ist die Fülle und Pracht herausragender Kulturgüter, dass der Besucher nur atemlos staunen kann. Und weil die Dresdner das alles in eine wunderschöne Flusslandschaft eingebettet haben, gesellt sich zum Staunen ganz schnell pure Begeisterung.

Weitere anzeigen