• 0
Alle Welterbestätten von A bis Z
Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl
Stiftskirche, Schloss und Altstadt von Quedlinburg
Abendstimmung in der Speicherstadt
Römische Baudenkmäler, Dom und Liebfrauenkirche von Trier
Alte Buchenwälder Deutschlands
Das Bauhaus und seine Stätten in Weimar und Dessau
Klassisches Weimar
Museumsinsel Berlin
Dom in Hildesheim- Bernwardtür geöffnet
Industriekomplex Zeche Zollverein in Essen
Naumburg: Naumburger Dom St. Peter und Paul, Kathedrale, Westchor, UNESCO
Karolingische Torhalle von Westen (Detail)
Oberes Mittelrheintal
Hansestadt Lübeck
Speyerer Dom
Grenzen des Römischen Reiches: Obergermanisch-rätischer Limes
Wattenmeer
Aachener Dom
Gartenreich Dessau-Wörlitz
Rathaus und Roland in Bremen

UNESCO-Welterbe: Das Schönste, was Mensch und Natur uns hinterlassen haben

Nur die besten unter den herausragenden Zeugnissen der Menschheits- und Naturgeschichte dürfen den Titel UNESCO-Welterbe tragen. Und viele der Besten finden Sie in Deutschland.

2.000 Jahre Geschichte haben in Deutschland bedeutende Spuren hinterlassen: stumme und doch beredte Zeugen großartiger Kulturleistungen und Naturphänomene. Viele der beeindruckendsten, 44 an der Zahl, Baudenkmäler, Stadtensembles, aber auch bedeutende Industrieanlagen und außergewöhnliche Naturlandschaften, hat die UNESCO in Deutschland zum Welterbe erklärt. Ein Erbe, das auch für Sie bestimmt ist: Denn jede Reise zu den UNESCO-Welterbestätten ist eine Reise auch in Ihre ganz persönliche Geschichte.

Lassen Sie sich von den wunderbarsten Stätten der Geschichte in den Bann ziehen, begeben Sie sich auf Spurensuche durch das Erbe der Menschheit: In Deutschland werden Sie gleich 44-mal fündig.