• Das Erfurter Stadtmodell zum Erfühlen
    Das Erfurter Stadtmodell zum Erfühlen ©Erfurt Tourismus und Marketing GmbH (Neumann)
  • Erfurter Stadtführung für blinde und sehbehinderte Gäste
    Erfurter Stadtführung für blinde und sehbehinderte Gäste ©Erfurt Tourismus und Marketing GmbH (Neumann)
  • Barrierefreie Stadtführung durch die Erfurter Altstadt
    Barrierefreie Stadtführung durch die Erfurter Altstadt ©Erfurt Tourismus und Marketing GmbH (Neumann)
  • EGA-Park in Erfurt
    EGA-Park in Erfurt ©Erfurt Tourismus und Marketing GmbH (Neumann)
  • Entspannen im EGA-Park Erfurt
    Entspannen im EGA-Park Erfurt ©Erfurt Tourismus und Marketing GmbH (Neumann)

Reiseland Deutschland – Urlaub für alle

Ob beruflich oder privat unterwegs: Menschen mit Behinderung oder eingeschränkter Mobilität finden in Deutschland eine Vielzahl an Möglichkeiten für erholsame Ferien oder eine erfolgreiche Geschäftsreise.

Nicht nur Menschen mit Behinderung, sondern alle Reisenden mit Einschränkungen wie ältere Menschen, Familien mit Kleinkindern oder Sportverletzte können Deutschland barrierefrei erleben. Das beginnt sogar schon vor der Anreise: Die Deutsche Lufthansa steht Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht nur beim Service am Flughafen und am Zielort zur Seite. Mit Informationen zum Beispiel über Medikamente und Gesundheit unterstützt sie ihre Gäste bereits lange vor dem Abflug. Vielflieger reisen besonders komfortabel mit der Frequent Traveller's Medical Card (FREMEC). Auch bei Air Berlin sind Menschen mit eingeschränkter Mobilität bestens aufgehoben. Nach der Ankunft an den Flughäfen wartet speziell ausgebildetes Personal auf sie, um mit Rat und Tat zu helfen.

Bahnreisenden steht der Mobilitätsservice der Deutschen Bahn mit wichtigen Informationen und Tipps rund um die Uhr telefonisch zur Verfügung. Zudem bietet der öffentliche Nahverkehr in vielen Städten Einstieghilfen in Busse und Bahnen und bei vorheriger Anmeldung auch Begleitservices an. Wer mit dem Auto unterwegs ist, profitiert zum Beispiel von Parkkonzessionen für Autofahrer mit Behinderung bzw. Fahrer von Behinderten. So ist der Weg zum Hotel, zur Sehenswürdigkeit oder zur Kongresshalle schnell überbrückt.

Einmal angekommen, freuen sich Reisende mit eingeschränkter Mobilität über die vielen barrierefreien Unterkünfte, die in Verzeichnissen der DEHOGA und des Deutschen Hotelverbandes schnell gefunden werden.

Wer auf Reisen ist, möchte auch was erleben: Dafür haben viele Städte und Regionen spezielle Angebote für Gäste mit Behinderung aufgelegt. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer mit dem Hausboot oder mit dem Rad unverfälschte Seenlandschaften und alte Schlösser erkunden will, findet zum Beispiel in Brandenburg das Richtige. Ausflüge von der Städtetour über Entspannung am Strand bis hin zu Aktivurlaub im Grünen in ganz Deutschland bieten die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Barrierefreie Reiseziele in Deutschland.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Barrierefreier Tourismus in Deutschland

Mit Expertenbeiträgen und Best Practice Beispielen aus ganz Deutschland.