Alte Meister und die Stars von morgen:
Kunstausstellungen

"Alle Kunst dient der Freude“, wusste schon Friedrich Schiller. Ganz besonders aber bereitet sie dann Freude, wenn Kunstwerke und Künstler ihre Studios, Ateliers und Werkstätten verlassen, um in grandiosen Ausstellungen überall im Land gezeigt, gewürdigt und gefeiert zu werden.

Skandal und Triumph, Protest und Begeisterung, Provokation und Experiment – das alles liegt hier ganz nah beieinander: Die documenta ist die weltweit wichtigste Ausstellungsreihe für zeitgenössische Kunst, ein Spiegel der Gesellschaft und Schaufenster des weltweiten Kunstbetriebes. Sie findet alle fünf Jahre statt und dauert jeweils 100 Tage.

mehr »

Gestern erst scheint die Neue Nationalgalerie in Berlin eröffnet worden zu sein, so zeitlos, transparent, schwebend und elegant präsentiert sich der Bau, ein Meisterwerk des großen Architekten Mies van der Rohe. In Wirklichkeit wurde sie 1968 eröffnet, ein gläserner Tempel, weltweit gefeiert als Ikone der modernen Architektur und bis heute einer der markantesten deutschen Museumsbauten.

mehr »

Nicht nur, dass die Pinakothek der Moderne gleich vier Sammlungen unter ihrem Dach vereint – die Sammlung Moderne Kunst, die Staatliche Graphische Sammlung München, das Architekturmuseum der Technischen Universität München und die Neue Sammlung – sie ist zugleich Teil einer noch größeren Museumslandschaft: des Kunstareals München mit Alter und Neuer Pinakothek, Museum Brandhorst, den Antikensammlungen, Glyptothek, der Städtischen Galerie im Lenbachhaus und eben der Pinakothek der Moderne.

mehr »

Dass die Kunst nah am Menschen sein soll, davon war Karl Ernst Osthaus überzeugt und gründete 1902 das Museum Folkwang – allerdings zunächst nicht in Essen , sondern in Hagen. Erst 1921 kam die Sammlung in die nordrhein-westfälische Industriemetropole und entwickelte sich in kurzer Zeit zu einem Museum von Weltrang.

mehr »

Wohl kaum ein Bauwerk spiegelt das Selbstverständnis Deutschlands so treffend wider wie die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, kurz Kunsthalle Bonn oder Bundeskunsthalle genannt: Ein Haus, der Kunst gewidmet, aber fern jeder Staatskunst, weltoffen, transparent, vielfältig, geschichtsbewusst und zugleich dem Neuen zugewandt.

mehr »

Ohne Zweifel beherbergen die drei Gebäude der Hamburger Kunsthalle eine der wichtigsten öffentlichen Kunstsammlungen Deutschlands: Vielleicht der beste Ort, Zusammenhänge, Entwicklungen und Tendenzen aus sieben Jahrhunderten Kunstgeschichte zu entdecken. Eine ständige Ausstellung von mehr als 700 Werken und wechselnde Präsentationen aus den Sammlungsbeständen geben einen einzigartigen Einblick in die Kunst vom Mittelalter bis heute.

mehr »

Schon der junge Johann Wolfgang Goethe kam aus dem Staunen nicht heraus. „Meine Verwunderung überstieg jeden Begriff“ soll er nach einem Besuch in der Dresdner Gemäldegalerie geäußert haben. Dem heutigen Besucher wird es ähnlich gehen, ob er nun die Gemäldegalerie Alte Meister im Semperbau des Zwingers besichtigt oder die seit 1965 in einer eigenen Ausstellung gewürdigten „Neuen Meister“ im Albertinum auf der Brühlschen Terrasse.

mehr »

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt