• © Dirk Brzoska

Neue Dauerausstellung "Standfest. Bibelfest. Trinkfest. Johann Friedrich der Großmütige − der letzte Ernestiner-Kurfürst"

Schloss Hartenfels in Torgau wurde von Kurfürst Friedrich dem Weisen und seinen Nachfolgern zu einer prachtvollen Residenz ausgebaut. Die Schlosskirche ist der erste protestantische Kirchenneubau und wurde 1544 von Martin Luther selbst eingeweiht. Bauherr war, wie beim berühmten Großen Wendelstein, der erst vor Kurzem wieder in voller farbiger Pracht erstrahlten „unglaublichen Treppe“, Johann Friedrich der Großmütige, Neffe Friedrichs des Weisen und letzter sächsische Kurfürst aus der Linie der Ernestiner. Er gilt als führender weltlicher Wegbereiter der Lehre Luthers in seiner Zeit und steht mit seiner Gemahlin Sibylle von Cleve im Mittelpunkt der neuen Dauerausstellung in den ehemaligen kurfürstlichen Gemächern und im legendären Flaschenturm. Das Herrscherpaar personifiziert die Bedeutung Torgaus als Machtzentrum der Reformation und als Ort höfischer Repräsentation von europäischem Rang.

Weitere Informationen: www.schloss-hartenfels.de/kurfuerstliche_gemaecher.html

Weitere Informationen

Nächste Termine:

10.09.2017 - 11.02.2018

Ort der Veranstaltung

Schloss Hartenfels
Schlossstraße 27
04860 Torgau
Fon: +49 (0) 3421 70140
Fax: +49 (0) 3421 701415
info@tic-torgau.de
www.tic-torgau.de

Kontakt

Schloss Hartenfels
Fon: +49 (0) 3421 70140
info@tic-torgau.de

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.