Die fröhlichste Seite
schöner Traditionen:
Deutschlands Volksfeste

Vom Karneval am Rhein über die Landes- sowie Stadt-, Markt- und Weinfeste bis zu den zwei größten Volksfesten der Welt hat Deutschland eine große Vielfalt an Festen zu bieten. Viele gehen auf lange Traditionen zurück und sind der beste Beweis dafür, dass Geschichte äußerst lebendig sein kann.

„Erleben, Shoppen, Genießen“ ist das Motto der Potsdamer Erlebnisnacht, die traditionell am letzten Samstag im Juli mehrere zehntausende Menschen in die barocke Innenstadt der brandenburgischen Hauptstadt zieht. Bis tief in die Nacht sorgen Straßenmusiker, Akrobaten und Konzerte für Stimmung. Alle Läden dürfen bis Mitternacht geöffnet sein. Besonderes Highlight ist die Kunsteisbahn, die mitten im Sommer zum „Eisfußball“ einlädt.

mehr »

Jedes Jahr am dritten Juniwochenende wird in Erfurt das Mittelalter lebendig. Beim Krämerbrückenfest präsentieren Handwerker alte Techniken, Possenreißer machen Späße, Bänkelsänger tragen ihre Lieder vor, Waffenkundige messen mit Schwertkämpfen ihr Können. Zentraler Schauplatz des größten Altstadtfestes in Thüringen ist die namengebende Krämerbrücke , eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Modernes Vergnügen bietet gleichzeitig eine Kirmes auf dem Domplatz.

mehr »

Schiffe aus aller Welt stehen im Mittelpunkt der Bremerhavener Festwoche – vom Motorboot bis zum historischen Segelschiff. Wer möchte, kann sich vom Kapitän über Deck führen lassen – und dem einen oder anderen Seemannsgarn lauschen. An Land laden über 100 Stände rund um die „Havenwelten“ zur größten Party an der Nordseeküste ein. Die Internationalität der Hafenstadt zeigt sich besonders beim Europadorf, in dem sich die Partnerstädte Bremerhavens präsentieren.

mehr »

Zweimal im Jahr lädt das Tollwood Festival in München zu „Kultur für alle“ ein. Alle kulturellen Veranstaltungen vom Theater über Performances bis zum Konzert werden entweder umsonst oder für sehr geringe Eintrittspreise angeboten. Die rund 1,5 Millionen Besucher können zudem im Sommer über den „Markt der Ideen“, im Winter über einen der schönsten Weihnachtsmärkte Münchens bummeln. Das Festival versteht sich auch als Forum für Ökologie und dient als Plattform für Umweltthemen.

mehr »

Fanfaren, Umzüge, historische Darbietungen: Die Lutherstadt Wittenberg lässt sich einiges einfallen, um die Hochzeit des Reformators mit seiner Katharina jedes Jahr am Originalschauplatz zu feiern. Drei Tage lang erklingt die Altstadt von Renaissancemusik und historischen Darbietungen. Beim großen Festumzug wird das Brautpaar von über 2000 Gästen in originalgetreuen Kostümen durch die Altstadt begleitet. Abends feiern Gäste und Besucher ein rauschendes Fest – dann auch mit moderner Musik.

mehr »

Hier sind nicht nur Schweden herzlich willkommen: Jedes Jahr im Sommer erinnert Wismar , dessen gut erhaltene Altstadt zum UNESCO Welterbe gehört, an seine 155-jährige Zugehörigkeit zu Schweden. Auf dem Marktplatz ist während des Schwedenfestes ein historisches Heerlager eingerichtet, am Festsonntag lädt der „Schwedenweg“ zur Zeitreise durch die Geschichte ein. Am Alten Hafen gibt es ein buntes Jahrmarktstreiben mit Fahrbetrieben und Unterhaltungsangeboten.

mehr »

Während im rheinischen Karneval die „Narren“ ausgelassen tanzen, geht es bei der alemannischen „Fasnet“ zunächst fast ein bisschen gespenstisch zu. Das prächtigste Beispiel bietet der Rottweiler Narrensprung in Baden-Württemberg . Am Rosenmontag und am Fasnetdienstag springen 4.000 Narren mit geschnitzten Masken durch das „Schwarze Tor“ in die Stadt hinein. Beim folgenden mehrstündigen Zug durch die historische Innenstadt wird aber auch hier ausgelassen gefeiert.

mehr »

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt