Das Grüne Band – Alter DDR Grenzturm auf einem Deich
Das Grüne Band – Alter DDR Grenzturm auf einem Deich ©Fotolia / Ezio Gutzemberg

Blickwinkel 9: Das Grüne Band. Deutsche Einheit als Naturerlebnis.

Wo entdeckt man seltene Orchideen und fast ausgestorbene Tierarten? Entlang des Grünen Bandes mitten durch das vereinte Deutschland. Wo bis vor 25 Jahren noch der Eiserne Vorhang zwei Gesellschaftssysteme trennte, ist heute eine Vision zur blühenden Realität geworden: Auf 1.400 km Länge erstreckt sich ein Biotop mit über 5.200 Pflanzen- und Tierarten, von denen manche als ausgestorben galten. Ein ideales Terrain für ausgedehnte Rad- und Wandertouren.

Grenze war gestern. Einzigartige Natur erleben ist heute. Das Grüne Band bietet ideale Voraussetzungen für ausgedehnte Touren auf den Spuren der deutschen Geschichte – zu Fuß, per Rad oder auf dem Pferderücken.

Die Geschichte des Grünen Bandes

Das mit einer Gesamtfläche von über 8.000 qkm größte deutsche Naturschutzprojekt wurde direkt nach der Wiedervereinigung engagiert vorangetrieben, sodass heute von Travemünde an der Ostsee bis zur Stadt Hof in Bayern ein durchgehender Grüngürtel existiert.

Das Grüne Band ist überall

Jede einzelne der Regionen des Grünen Bandes macht Appetit auf mehr – nicht zuletzt aufgrund ihrer typischen Spezialitäten und lokalen Reize. Am besten suchen Sie sich Ihre Lieblingsregion aus, um das Grüne Band zu erkunden: Radtouren im Harzvorland, Wanderreiten im Wendland oder ein Stopp in Hof, wo fränkische Gastwirtschaften mit regionalen Spezialitäten aufwarten.

Sehenswertes links und rechts

Ob landschaftlich besonders reizvolle Abschnitte wie die Auenwildnis an der Elbe oder Sehenswürdigkeiten wie die Spielzeugstadt Sonneberg und die Feengrottenstadt Saalfeld: Auch links und rechts des Grünen Bandes gibt es viel zu sehen und zu erleben.

Winken heute erlaubt

Kaum zu glauben, dass bis 1989 selbst kleinste Dörfer durch die deutsch-deutsche Grenze getrennt wurden. So führte eine 3,40 m hohe Mauer quer durch das 50-Einwohner-Dorf Mödlareuth. Das Winken über diese Grenzmauer hinweg war damals verboten.

Lebendiges Denkmal

Heute, 25 Jahre nach der Wiedervereinigung Deutschlands, erobert die Natur die wertvollen Lebensräume entlang der ehemaligen Grenze zurück. Zu Fuß oder per Rad entdeckt man jedoch auch manches Relikt aus der Zeit vor dem Mauerfall, zum Beispiel Wachtürme und Gedenkstätten. Aus trennenden Grenzen ist verbindende Natur geworden.

Tipp

Das Grüne Band wird Stück für Stück zum Radfernweg, der über weite Strecken schon gut zu befahren ist.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt