Insel Spiekeroog
Insel Spiekeroog © Nordseebad Spiekeroog GmbH

Spiekeroog: Grüner Inseltraum

Atemberaubende Natur, 15 Kilometer langer Sandstrand und Schiffsfahrten laden Urlauber zum Erkunden der Insel und des Wattenmeers ein. Ein Traum für Nordseefreunde.

Zwischen den Nachbarinseln Langeoog und Wangerooge liegt Spiekeroog mit einer Fläche von 18,25 km² und präsentiert sich für eine ostfriesische Insel ungewöhnlich grün. Der untypisch große Baumbestand von Eichen und Schwarzkiefern ist eine Besonderheit dieser Insel im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Im Sommer lassen sich Besucher von leuchtenden lila Strandflieder und wilden Rosen in den Dünen verzaubern. Im Herbst strahlt das Orange des Sanddorns. Botanisch besonders interessant ist die Ostplatte, die sich vom Nationalpark-Haus Wittbülten bis hin zum Ostende der Insel erstreckt. Der Wind und die Gezeiten versetzen die Dünenlandschaft hier in einen ständigen Wandel.

Nicht nur die grüne Vielfalt der autofreien Insel und die gute Luft lockt Gesundheitsurlauber auf die Insel. Das Kurmittelhaus ist mit seinen traditionellen und modernen Heilmethoden ein Ort der Entspannung: Hot-Stone-Therapie und Thalasso stärken die Abwehrkräfte. Wer neben Ruhe und Wellness noch etwas authentisches erleben möchte, dem bietet Spiekeroog besondere Ausflüge zu den Seehundsbänken per Schiff, oder eine Kutterfahrt mit der Gorch Fock. Während dieser Fahrt wird den Gästen die Fischerei mit einem kleinen Grundschleppnetz vorgeführt.

Nach einer echten Seefahrt sollte man sich in den schönen Restaurants mit fangfrischem Fisch verwöhnen lassen, oder ganz gemütlich in eine der vielen Teestuben einkehren. Bei Ostfriesentee und Kluntje lässt sich die ostfriesische Gemütlichkeit am besten zelebrieren.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt