Badische Spargelstraße – ein kulinarischer Genuss der Extraklasse
Iffezheim: Rhein am Abend ©DZT (Cowin_Andrew)
Ferienstrassen von A bis Z
Die badische Spargelstraße

Badische Spargelstraße – ein kulinarischer Genuss der Extraklasse

An der Badischen Spargelstraße ist der Name Programm und eingefleischte Schleckermäuler wissen es längst, hier hat sich die Spargel-Elite ein „Monument“ gesetzt. Die Route und der parallel begleitende Radweg sind ein Gesamtgenuss vom Anfang bis zum Ende. Sie beginnt in der Spargelstadt Schwetzingen und zieht sich über Reilingen, Karlsruhe und Rastatt nahe 136 km bis nach Scherzheim.

Der Spargel wird wie die süßen Erdbeeren von allen Gourmets mit Ungeduld im Frühjahr erwartet. Schon der Sonnenkönig Ludwig XIV. liebte Spargel, und um 1650 kam auch der pfälzische Kurfürst Karl Theodor auf den Geschmack. Im heutigen Schlossgarten seiner Sommerresidenz Schwetzingen ließ er das königliche Gemüse anbauen. Von hier verbreitete sich der Spargel im 18. Jh. schrittweise in die höfischen Küchen und benachbarten Fürstentümer.

Gut zu wissen

Spargel war bereits im Mittelalter eine begehrte Heilpflanze gegen alle Zipperlein. In jüngerer Zeit wurde der Spargel auch als sehr gesundes und den gestressten Körper entschlackendes Gemüse anerkannt. Heute gehört eine Spargelkur zu den angenehmsten Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge.

Ein kulinarischer Offenbarungseid

Etwa ab Mitte April bis 24. Juni werden die weißen Stangen gestochen. Während dieser Zeit kann der Besucher dem Spargelanbauer beim Ernten zusehen und sogar mithelfen, links und rechts der Spargelstraße finden gesellige Spargelfeste statt und die Wirtsleute bitten mit leckeren, erntefrischen Spargelspezialitäten zu Tisch. „Königliches Gemüse, Frühlingsluft in Stangen oder essbares Elfenbein“ – so vielfältig die Vergleiche auch sind, so groß ist auch die Faszination, die der Spargel immer wieder auf die Feinschmecker ausübt.

Spargel und Wein

Ob weiß, ob grün oder zart violett – ohne Spargel ist der gastronomische Frühling nicht vorstellbar, ohne den passenden Tropfen aber auch nicht. Jetzt kommt der Badische Wein ins Spiel, der als harmonischer Begleiter eine innige Verbindung mit dem Spargel eingeht. Wer hätte jemals gedacht, dass Spargel und Wein so ein schönes Paar ergeben? Ob zur Spargelsaison oder zur Weinlese, die Route hat zu jeder Jahreszeit viel zu bieten.

Badische Spargelstraße

Länge: ca. 136 km

Thematik: Badischer Spargel

Highlights:
Bruchsal: Barockschloss, größter europäischer Spargelmarkt
Hockenheim: Formel 1, DTM, In-Line-Skating-Schule
Karlsruhe: Schloss, Museen
Rastatt: größter nationaler Spargelzuchtbetrieb
Reilingen: Spargel- und Tabaklehrpfad
Schwetzingen: Schloss, Moschee

www.reilingen.de

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: