Deutsche Vulkanstraße
Bitte wählen Sie ...

Deutsche Vulkanstraße: Eine feurige Tour auf dem Pulverfass Eifel

Die Eifel, das Land der schlafenden Vulkane, ist ein ganz heißes Pflaster und bildet die geologisch aktivste Region Deutschlands. Entlang der circa 280 Kilometer langen Deutschen Vulkanstraße vom Rhein bis in die Hohe Eifel wird der Besucher gezielt zu den Highlights in die Welt der Eifelvulkane geführt.

Zum Ätna, nach Hawaii oder an den pazifischen Feuergürtel? Das ist gar nicht nötig. Vulkane gibt es in Deutschland zuhauf: In der Eifel, eine der größten Vulkanlandschaften in Mitteleuropa, existieren circa 350 Schlackenkegel, spektakuläre Steinbrüche, Lavaströme, meterdicke Tuff- und Bimswände, Dome, zahlreiche sprudelnde Kohlensäurequellen und Geysire, auch „Plumes“ oder „Hot Spots“ sind nachgewiesen. Nirgendwo sonst in Deutschland hat die Erde ihre einstige Glut so nachhaltig bis heute sichtbar gehalten wie hier. Zahlreiche Vulkankegel und die blauen Kraterseen der Eifelmaare erzählen von der feurigen und spannenden Entstehungsgeschichte und vulkanologischen Besonderheit dieser faszinierenden Landschaft zwischen Rhein, Mosel und Ahr. In Museen, Infozentren und Bergwerken entlang der Route wird das feurige Naturerbe anschaulich und allgemein verständlich aufbereitet. An Experimentierstationen kann man nachvollziehen, wie Erdkräfte wirken und was sich unter der Erdoberfläche so alles abspielt. Vieles weist darauf hin, dass die Vulkane nicht erloschen sind, sondern nur ruhen. In einmaliger Vielfalt lassen sich hier die erdgeschichtlichen Phänomene und Entwicklungen entdecken und studieren.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt