Die Glasstraße
Bitte wählen Sie ...

Glasstraße: Unterwegs im gläsernen Wald durch faszinierende Glas- und Kristallwelten

Von Neustadt an der Waldnaab – dem Bleikristallzentrum Europas – bis zum Passauer Glasmuseum mit über 15.000 Gläsern aus allen Epochen verläuft die circa 250 Kilometer lange Glasstraße. Erleben Sie entlang der Route internationale gläserne Vielfalt mit ihren historischen Wurzeln und internationalem Flair.

Für viele ist sie die Prachtstraße schlechthin, denn hier wird wahr, wovon Glasfans schon lange träumen. Es gibt nur noch wenige Regionen, in denen dieses uralte Handwerk mit vergleichbarer Kreativität betrieben wird. Grundsätzlich hat sich an der Herstellung des Glases seit der Erfindung der „Glasmacherpfeife“ vor rund 2.000 Jahren nichts geändert. Ein Besuch einer Glaswerkstätte entlang der Route ist schon eine heiße Sache: unglaubliche 1.500 Grad sind notwendig, damit aus Quarzsand, Soda und Kalk kristallene Ästhetik entsteht. In Schauhütten kann man bei der Entstehung der Glaskunstwerke zusehen, überall finden Glasbesichtigungen, Ausstellungen und Kurse statt. Da das alte Glasmacherhandwerk bis heute durch keine Maschine zu ersetzen ist, wird die Tradition der mundgeblasenen Fertigung sorgsam gepflegt und in vielen Orten noch lebendig gelebt. Ein Ozean aus Fichten und Buchen, vereint mit blühender Natur im größten zusammenhängenden Waldgebirge Mitteleuropas, bildet die sagenhafte Kulisse für die noch junge Glasstraße. Wie an einer Perlenkette reihen sich zwischen dem Europäischen Bleikristallzentrum und dem Passauer Glasmuseum internationale Glasgiganten. In vielen Glaswerkstätten gibt es großzügige Schauräume, die eine breite Palette von Glasprodukten zum Ansehen oder Kaufen anbieten.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt