Auf den Spuren der einst schönsten Frau Europas hat jeder Tag ein neues Gesicht
Schwangau Schloss Neuschwanstein ©DZT (Foto-Design Ernst Wrba)
Ferienstrassen von A bis Z
Die Sisi-Straße

Auf den Spuren der einst schönsten Frau Europas hat jeder Tag ein neues Gesicht

Die ca. 2.000 km lange, grenzüberschreitende europäische Kulturroute Sisi-Straße, führt als historisch-biographischer Wegweiser zu den bedeutenden Stationen der Kaiserin von Österreich und Königin von Ungarn, die im Leben der Monarchin eine große Rolle spielten. Als weltoffene Frau bereiste Sisi ganz Europa, tun Sie es ihr gleich.

Kommen Sie mit auf Schlösser-Tour! Die kaiserliche Traumstraße verläuft vom Wittelsbacher Land, von Augsburg bis Füssen, über Österreich bis Budapest, führt nach Italien, Griechenland und in die Schweiz. Märchenzauber zwischen wild-romantischer Natur und prunkvollen Adelshäuser; schwelgen zwischen Tokajer und Zimteis – wahrlich ein fürstliches Vergnügen.

Elisabeth, Amalie, Eugenie von Wittelsbach

Es war der 24. Dezember im Jahr 1837, als in München Elisabeth, Amalie, Eugenie von Wittelsbach – Sisi – als Tochter des bayerischen Herzogs Max I. Joseph und seiner Gemahlin Herzogin Ludovika das Licht der Welt erblickte, die später eine der einflussreichsten, faszinierendsten und schönsten Frauen Europas werden sollte. Verheiratet mit Habsburger Kaiser Franz Joseph von Österreich galt Sisi als eine der gebildetsten und interessantesten Frauen ihrer Zeit. Doch wer war sie wirklich?

Der Sisi-Mythos ist allgegenwärtig

Auf der Sisi-Straße können Sie den Versuch unternehmen, der schönen und geheimnisvollen Kaiserin näher zu kommen. Die Kulturroute ab Augsburg führt Sie zu bedeutsamen Stationen und Orten der jungen Sisi, wie dem Sisi-Schloss in Unterwittelsbach, ihrer Geburtsstadt München und auch zur legendären Roseninsel im Starnberger See. Auf der Weiterfahrt bietet sich ein Besuch des Märchenschlosses Neuschwanstein bei Füssen an.

Ein Lebensweg gezeichnet von Glück und Selbstzweifel

Als weltoffene Frau bereiste Sisi ganz Europa und somit führt die Strecke durch Bayern, Österreich und Ungarn, sowie nach Griechenland, an die Adriaküste in Italien und in die Schweiz nach Genf, wo das Leben der Kaiserin Österreichs und Königin Ungarns im September 1898 durch einen tragischen Unfall endete.

Treffpunkt für Sisi-Fans

Es ist eine Route der besonderen Art. Sie führt in Städte, zu märchenhaften Schlössern und Denkmälern, interessanten Museen, Garten- und Parklandschaften, die im Leben der außergewöhnlichen Monarchin eine große Rolle spielten und das auch heute noch, über 100 Jahre nach ihrem Tod, eindrucksvoll dokumentieren. Darüber hinaus bieten entlang des Weges ausgewählte Hotels Beauty- und Wellnessangebote, die im Sinne des Schönheitskults von Kaiserin Sisi konzipiert wurden.

Die Sisi-Straße

Länge: 2.000 km

Thematik: Lebensstationen der Kaiserin Elisabeth von Österreich

Highlights:
Augsburg: Fugger, Puppenkiste, Wohnhaus Bruder Elisabeths, Maximilianstraße
Aichach: Wasserschloss Unterwittelsbach
Füssen: Königsschlösser
Possenhofen: Kaiserin Elisabeth-Museum, Starnberger See

ÖSTERREICH
Wien: Hofburg, Sisi-Museum
Bad Ischl: Kaiservilla

UNGARN
Schloss Gödöllö

ITALIEN
Meran: Schloss Trautmannsdorff
Triest: Schloss Miramare

GRIECHENLAND
Korfu: Schloss Achilleon

SCHWEIZ
Genf: Hotel Beau-Rivage

www.sisi-strasse.info

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: