Ferienstraße Bergstraße
Bitte wählen Sie ...

Blütenmeer, Wein und Zauberwald: Ferienstraße Bergstraße – kein Weg führt daran vorbei

Ein attraktives Ziel zwischen Rhein, Main und Neckar am Westrand des legendären Odenwaldes ist die circa 80 Kilometer lange Bergstraße – eine entzückende kleine Weinlandschaft, aber eine sehr feine.

Von den Römern einst „Strata Montana“ genannt, erstreckt sich die Bergstraße zwischen Darmstadt im Norden und Wiesloch im Süden. Hier, wo edle Reben wachsen und im Frühling die Mandel- und Kirschbaumblüte ein weiß-rosanes Szenario bietet, herrscht ein besonderes Lebensgefühl. 80 herrliche Kilometer, die am Fuß des Odenwalds entlang einer uralten Handels- und Heerstraße folgen, gehören zum UNESCO-Geopark. Längs der Strecke reihen sich zahlreiche Burgen und Schlösser wie ein Schutzwall an den Hängen und Gipfeln des Odenwalds. Diese Hügelsilhouette wirkt auf geheimnisvolle Art abweisend und einladend zugleich. MIt ihren zahlreichen Schlossruinen, darunter sogar eine Burg Frankenstein, wirkt sie wie eine ferne Märchenwelt. Und die Sage vom blutigen Ende des strahlenden Nibelungenhelden Siegfried, der an einer Odenwaldquelle trank und dabei hinterrücks ermordet wurde, hat hier ganz in der Nähe ihren Ort. Besucher der Bergstraße schätzen den früh einziehenden Frühling, den lang andauernden Sommer und den goldenen Herbst. Eintauchen in den Duft der Mandel-, Pfirsich-, Aprikosen-, Apfel- und Kirschblüten, den Zauber der Magnolien und Forsythien erleben oder wandern durch das saftige Grün an den nahe gelegenen Hängen – das Paradies könnte nicht schöner sein, dieser Meinung war schon der alte Dichterfürst Goethe. Die Bergstraße inmitten einer mehr als 2.000 Jahre alten Kulturlandschaft zwischen Geschichte und Hightech ist immer einen Besuch wert, und irgendwie ist sie sogar noch immer ein Geheimtipp.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt