Klosterroute Nordschwarzwald
Bitte wählen Sie ...

Kloster-Hopping auf den Spuren der Mönche: Die Klosterroute Nordschwarzwald

Jahrhunderte währende Traditionen inmitten altehrwürdiger Gemäuer erleben und den Zauber vergangener Zeiten spüren – dies lässt sich entlang der 104 Kilometer langen Klosterroute mit einer Mischung aus lebhaftem Aufbruch und modernem Lifestyle kombinieren.

Kloster-Hopping klingt profan und flott, ist aber im Gegensatz zum bekannten Insel-Hopping eine eher bedächtige Art der Fortbewegung von Kloster zu Kloster. Vor der märchenhaften Kulisse des Nordschwarzwalds zwischen Alpirsbach und Maulbronn bietet die Klosterroute einen Einblick in die Welt bedeutender Klöster. Das ehemalige Benediktinerkloster in Alpirsbach ist ein eindrucksvolles über 900 Jahre altes, Stein gewordenes Beispiel cluniazensischer Architektur. Lauschen Sie den Kloster- und Kreuzgangkonzerten, interessant ist auch der Besuch einer Klosterwerkstatt. Eindrucksvolle Zeugnisse aus der einstigen Welt der Mönche und Äbte präsentiert das Benediktinerkloster St. Peter und Paul in Hirsau. Genießen Sie hier Ruinenzauber und Klosterspiele in den Klosteranlagen. In der Abgeschiedenheit des Salzachtales hinterließen die Zisterziensermönche mit dem Kloster Maulbronn eine heute schon über 850 Jahre alte – anscheinend für die Ewigkeit gebaute –, gut erhaltene Abtei von einmaliger Schönheit, die in den Rang einer UNESCO-Welterbestätte erhoben wurde. Ordensleute haben stets wichtige Beiträge zur Entstehung der Kultur Europas geleistet. Die Architektur ihrer Abteien gehört heute zu unserem Kulturerbe.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt