Klosterhopping auf den Spuren der Mönche
Kloster Hirsau ©Stadt Information Alpirsbach
Ferienstrassen von A bis Z
Die Klosterroute im Nordschwarzwald

Klosterhopping auf den Spuren der Mönche

In der märchenhaften Kulisse des Nordschwarzwaldes von Alpirsbach bis Maulbronn lädt die Klosterroute auf über 100 km zu einem Kloster-Hopping ein. Erleben Sie jahrhundertelange Kloster-Geschichte inmitten altehrwürdiger Gemäuer und spüren Sie den Zauber vergangener Zeiten – kombiniert mit einer Mischung aus lebhaftem Aufbruch und modernem Lifestyle.

Es gibt Orte, die sind nicht bloß eine Adresse im Stadtplan, die sind gemauerte Atmosphäre, viel mehr als eine Hülle aus Backstein und Balken. Die Klosterroute gewährt einen erlebnisreichen Einblick in die Welt bedeutender Klöster und lässt mehr als einmal den Besucher schweigend und ungläubig staunen.

Das Kloster im Kinzigtal

Seit neun Jahrhunderten beherrscht die stattliche Klosteranlage aus rotem Sandstein in Alpirsbach das malerische Kinzigtal. Das ehemalige Benediktinerkloster zeigt den benediktinischen Sinn fürs Monumentale und die strenge klare Ordnung der romanischen Bauweise.

Klosterspiele und Kreuzgangkonzerte

Lauschen Sie den Kloster- und Kreuzgangkonzerten, empfehlenswert und interessant ist auch der Besuch einer Klosterwerkstatt. Eindrucksvolle Monumente klösterlicher Geschichte präsentiert die einstige Welt der Mönche und Äbte im Benediktinerkloster St. Peter und Paul in Hirsau. Genießen Sie hier Ruinenzauber und die Klosterspiele in den Klosteranlagen oder die bei Kennern hoch geschätzten Aureliuskonzerte.

Klösterliches Unesco-Welterbe

In der Abgeschiedenheit des Salzachtales hinterließen die Zisterziensermönche in Maulbronn eine heute über 850 Jahre – scheinbar für die Ewigkeit gebaute – gut erhaltene alte Abtei von einmaliger Schönheit, die sich vom Zisterzienserkloster zum Weltkulturdenkmal entwickelte.

Wo immer Mönche waren ließen sie etwas zurück

Fast 400 Jahre haben die Mönche in der der gut erhaltenen, mittelalterlichen Klosteranlage gelebt, gebaut, gebetet und gearbeitet und dadurch die gesamte Kulturlandschaft in der dem Zisterzienser-Orden typischen Weise geprägt. Die Ordensleute haben stets wichtige Beiträge zur Entstehung der Kultur Europas geleistet. Die Architektur ihrer Abteien gehört heute zu unserem Kulturerbe.

Klosterroute Nordschwarzwald

Länge: ca. 104 km

Thematik: Klöster + Kirchen

Highlights:
Alpirsbach: Klosteranlage, Klosterbräu mit Museum, Glasbläserwerkstatt
Calw/Hirsau: Klosteranlage St. Peter und Paul, Klostermuseum, Aureliuskirche, Klosterspiele
Freudenstadt: Museen, Golf, Deutschlands größter Marktplatz
Maulbronn: Klosterschule, Zisterzienserkloster/Unesco Weltkulturdenkmal, Weinlage Eilfingerberg
Pforzheim: Uhrenindustrie, Schmuckmuseum

www.calw.de

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: