Ein Streifzug auf der VIA REGIA – Kulturstraße durch Europa
Dresden/Sachsen ©Europäisches Kultur- und Informationszentrum in Thüringen, Erfurt
Ferienstrassen von A bis Z
Die Kulturstraße - Via Regia

Ein Streifzug auf der VIA REGIA – Kulturstraße durch Europa

Die historische Kulturstraße VIA REGIA ist seit über 2.000 Jahren die älteste und längste Landverbindung zwischen Ost- und Westeuropa. Sie verbindet insgesamt mit ca. 4.500 km Länge von Kiew bis Santiago de Compostela acht europäische Länder. Im deutschen Sektor verlief sie auf ca. 600 km vom Rhein über Frankfurt , Fulda, Eisenach, Naumburg, Leipzig und Bautzen bis nach Görlitz.

Auf der mittelalterlichen Handelsstraße VIA REGIA zogen nicht nur Könige, auch Händler beförderten hier ihre Kostbarkeiten, selbst das Militär nutzte sie und Pilger folgten ihr durch das mittelalterliche Abendland bis zum spanischen Wallfahrtsort Santiago de Compostela.

Die Handelsstraße

Die Route hatte große wirtschaftliche Bedeutung für den überregionalen Handel und Warenaustausch. Aus dem Westen kamen die Tuche Flanderns, aus dem Osten Holz, Felle, Wachs und Honig und die Mitte steuerte den Färberwaid (Farbstoffpflanze) des Thüringer Beckens sowie die Bergbauproduktion Obersachsens bei. Zudem stellte sie auch eine direkte Verbindung zwischen den beiden großen Messestädten Frankfurt am Main und Leipzig in Sachsen her.

Militärstraße

Der Streckenverlauf wurde auch von Armeen benutzt. In diesem Einzugsbereich fanden somit auch große Schlachten statt wie zum Beispiel zwei bedeutende Schlachten des dreißigjährigen Krieges 1631 und 1642 um Breitenfeld bei Leipzig. Der Todesmarsch vom KZ Adlerwerke Frankfurt zum KZ Buchenwald lief im März 1945 auch über die VIA REGIA.

Bewegung, Begegnung, Besinnung

Auch zahlreiche Pilger auf dem Weg zur „Aachner Heiligtumsfahrt“ nutzten die Fernstraße als Pilgerweg. Die VIA REGIA, eine kostbare, einzigartige Schatztruhe europäischer Kulturgeschichte, ein Weg des Kulturaustausches und der Kommunikation. Seit dem Fall der Mauer im Herbst 1989 beträgt der deutsche Anteil an der Route rund 600 km. Und wie damals erblühen die an der historischen Strecke gelegenen Städte zu einem atemberaubenden, touristischen Band, das als Fundgrube zum Entdecken der europäischen Vergangenheit einlädt.

Via Regia

Länge: ca. 4.500 km

Thematik: Kultur und Begegnung

Highlights:
Bautzen: Burganlage, Sakralbauten
Eisenach: Lutherstadt, Wartburg
Erfurt: Augustinerkloster, Krämerbrücke
Frankfurt: Römer, Skyline, Main
Fulda: Dom, Stadtschloss, Kloster
Görlitz: Europastadt
Leipzig: Messestadt, Völkerschlachtdenkmal
Naumburg: Dom, Museen

www.via-regia.org

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: