Bad Salzungen

Bad Salzungen – reich an natürlichen Solequellen

Heilquellen, sauerstoffreiche Luft und reizmildes Bioklima: Bad Salzungen ist wie geschaffen für Kur und Erholung, Gesundheit und Ferien.

Landschaftlich eingebunden in das Werratal und die malerischen Berge des Thüringer Waldes und der Rhön liegt Bad Salzungen. Seine über 1.000-jährige Kurtradition macht die Stadt zu einem der ältesten Soleheilbäder Deutschlands. Basis hierfür sind die natürlichen Solequellen mit einer Konzentration von bis zu 27 Prozent und das reizmilde Klima. Als Sole-Heilbad bietet Bad Salzungen in verschiedenen Kliniken die Möglichkeit, Atemwegserkrankungen, Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparats und Hauterkrankungen behandeln zu lassen. Im Jahr 2000 eröffnete hier das erste deutsche Keltenbad. Das aus drei Rundbauten bestehende Ensemble schließt sich harmonisch an die Gradieranlagen an. Es bietet mit Therapiezentrum, einem Solebewegungsbad und einer attraktiven Saunalandschaft mit Wellnessbereich beste Voraussetzungen für Erholung und Entspannung. Das im 16. Jahrhundert erbaute Rathaus und der Haunsche Hof sind Zeugnisse der Geschichte Bad Salzungens. Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein. Nur wenige Meter vom Marktplatz entfernt liegt inmitten der Stadt der sagenumwobene Burgsee. Die Umgebung bietet Wanderfreunden die Möglichkeit zu ausgedehnten Spaziergängen. Ein beliebtes Wanderziel ist der Hausberg von Bad Salzungen – der Frankenstein. Von hier aus bietet sich ein wunderbarer Rundblick hin zum Thüringer Wald, über das Werratal und die Rhön. Ein Besuch dieser Kur- und Kreisstadt lohnt sich immer.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt