Bad Doberan / Heiligendamm

Heiligendamm – seit über 200 Jahren ein beliebter Wellness-Ferienort

Wo bereits im Jahr 1793 Herzog Friedrich Franz I. von Mecklenburg-Schwerin badete, ist auch heute noch ein beliebter Ferienort für gesundheitsbewusste Reisende.

Heiligendamm ist das älteste Seebad in ganz Deutschland. Der deutsche Hochadel und auch die russische Zarenfamilie zählten zu den aktiven Stammgästen. Während Herzog Friedrich Franz dem Ort schon früh zu Beliebtheit verhalf, hat auch der Name des Ortes eine interessante Historie. Der aus der Eiszeit stammende Wall wurde einer Sage entsprechend durch die Gebete von Zisterziensermönchen von der rauen Ostsee aufgetürmt. In jüngster Zeit rückte das Ostseebad erneut ins politische Interesse als Tagungsort des G8-Gipfels. Heiligendamm ist der erste Ort an der Ostseeküste, in dem das Meerwasser für gesundheitliche Zwecke eingesetzt wurde und bis heute mit Erfolg weiterhin genutzt wird. Zusätzlich zu der Heilwirkung des Wassers wird dem Klima vor Ort eine positive Wirkung auf die Gesundheit zugewiesen. Der Aufenthalt am Meer und die damit verbundenen Thalasso-Anwendungen können zusätzlich durch Spaziergänge im Grünen, im Naturschutzgebiet und durch spezielle Anwendungen in der Bad Doberaner Kurklinik ergänzt werden. Das Klima eignet sich besonders für die, die an Atemwegsbeschwerden und Allergien leiden. Die Luft ist staubarm und durch das Meer wohltuend feucht. Zudem sind die Temperaturschwankungen vor Ort angenehm gering.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt