Bad Wörishofen

Bad Wörishofen – Kneippheilbad mit Tradition

Vor 120 Jahren machte Sebastian Kneipp die Stadt Wörishofen durch seine einzigartige Kneippkur deutschlandweit bekannt. Seitdem lädt die traditionsreiche Kurstadt im Allgäu zum Entspannen ein.

Bad Wörishofen liegt 635 Meter über dem Meeresspiegel. Bergluft und fluorid- und jodhaltiges Heilwasser bieten die idealen Vorausetzungen für perfekte Gesundheitsferien mit Kneipp'schen Anwendungen. In Bad Wörishofen sind über 165 Kliniken und Hotels ansässig, die Anwendungen im Rahmen der Kneippkur anbieten. Ein Kneippwaldweg und über 250 Kilometer Rad- und Wanderwege, außerdem Tennis- und Golfplätze runden das Angebot ab. Ein Besuch der Therme Bad Wörishofen ist für jeden Besucher Pflicht. Unter einer Lichtkuppel liegt auf 5.000 Quadratmetern ein wahres Südseeparadies. In acht verschiedenen Spezialbecken mit schwefel-, jod- und solehaltigem Wasser lassen sich Beschwerden wie chronische Erkrankungen der Gelenke oder Durchblutungsstörungen und gynäkologische Erkrankungen lindern. Farbtherapien, Kneipp-Parcours und das auf 2.000 Quadratmetern neu errichtete Saunaparadies mit 15 Dampf- und Saunaattraktionen bieten weitere Erholungsmöglichkeiten. In der Kurstadt wurde das Leben von Sebastian Kneipp in verschiedenen Sehenswürdigkeiten festgehalten. Im Kneippmuseum können Zeugnisse seiner Lehre und seiner Erfolge als Badearzt ausführlich bestaunt werden. Daneben gibt es die Kneipp-Grabkapelle und ein Badehäuschen, in dem Kneipp seine ersten Patienten behandelte. Im von Sebastian Kneipp einst angelegten Kurpark finden sich außerdem drei Heilkräutergärten, die die Hausapotheke Kneipps widerspiegeln.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt