Bad Harzburg

Bad Harzburg – Quell der Gesundheit

Die Harzburger Sole-Therme sprudelt aus 840 Metern Tiefe empor und ist mit ihrer heilkräftigen Natur-Sole einzigartig im Harz. Der Kurort gehört zu den drei Top-Heilbädern Niedersachsens.

Das ist auch wenig verwunderlich, denn Bad Harzburg hat seinen Besuchern viel zu bieten. Es ist nicht nur eines der schönsten Binnenbäder in Norddeutschland, sondern liefert mit seinen sieben Quellen zudem wohltuende Heilkraft. Bereits seit dem 16. Jahrhundert wird das salzhaltige Wasser in Bad Harzburg aus den Quellen gewonnen und seit dem 18. Jahrhundert setzt man diese Heilkraft gezielt zu therapeutischen Zwecken ein. Thermal-Schwefel-Sulfat-Sole aus der Johann-Albrecht- und Dr.-Harras-Schneider-Quelle ist bei der Behandlung das wichtigste Heilmittel. Sie zeichnet sich durch ihre Schwefelarmut aus und wird vor allem von den Kurkliniken und der Sole-Therme genutzt. Ob Rheuma, Haltungsschäden, Asthma oder chronische Bronchitis, diese und weitere Indikationen werden von der Bad Harzburger Sole positiv beeinflusst. Die Sole kommt mit 24 °C an die Oberfläche und wird auf 32 °C erwärmt. In der Bad Harzburger Sole-Therme können Körper und Geist gut entspannen und neue Kraft schöpfen. Auch Naturfreunde werden in Bad Harzburg abwechslungsreiche Ferien erleben können: Die Möglichkeiten zur naturnahen Freizeitgestaltung sind schier unerschöpflich. Die Lage im Nationalpark Harz lädt ein zu ausgedehnten Wandertouren. Jeder Besucher sollte einmal die Aussicht vom höchsten Berg des Harzes, dem Brocken, genossen haben und die lokale Flora und Fauna kennen lernen. Shoppingfreunde können in der Fußgängerzone Bad Harzburgs ausgiebig bummeln und so ihren Ferienaufenthalt abrunden.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt