Oberstaufen

Oberstaufen – das Schroth-Heilbad im Dreiländereck

Zwischen Schloss Neuschwanstein und dem Bodensee lässt der Gast die kleinen Alltagssünden hinter sich und stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte in Deutschlands einzigem Schroth-Heilbad.

Schon der Begründer der original Oberstaufener Schrothkur, Johann Schroth, hat erkannt, dass Verdauungsprozesse Energie benötigen, die der Körper eigentlich für die eigene Abwehr braucht. Er entwickelte ein Naturheilverfahren, in dessen Zentrum eine effektive Kombination aus Diät und Bewegung steht. Erzielt werden soll die Förderung des Stoffwechsels und der Durchblutung. Seit mehr als 60 Jahren werden nun im Schroth-Heilbad Oberstaufen mit der Schrothkur u. a. Beschwerden bei Herz-Kreislauf-Krankheiten, Diabetes Typ II, Burn-out Syndrom und Stoffwechselstörung erfolgreich behandelt. Im Zentrum steht eine kalorienreduzierte Ernährung, der Verzicht auf tierisches Eiweiß, Fett und Salz. Positiv unterstützt wird die Kur durch den zusätzlichen Wechsel zwischen Trink- und Trockentagen sowie zwischen Ruhe und Bewegung. Mit den 300 km Wanderwegen, 100 km Loipen, 60 km Winterwanderwegen, dem Freizeit- und Panoramabad „Aquaria“ und der ausgedehnten Skiregion sowie den nahe gelegenen Seen bietet Oberstaufen für jeden Kur- und Feriengast eine abwechslungsreiche Auswahl an Bewegungssportarten. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Wellnessangebot, bei dem sich jeder anschließend gut erholen kann.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt