Alle Naturlandschaften von A bis Z
Ein langgestrecktes spreewälder Blockhaus mit Reetdach, davor einige Tontöpfe
Traditionelles Blockhaus im Spreewalddorf Burg ©Tourismusverband Spreewald

Biosphärenreservat Spreewald - Wo sich der Wald im Wasser spiegelt

100 Kilometer südöstlich von Berlin befindet sich eine in Mitteleuropa einzigartige Landschaft – der Spreewald, eine seit Jahrhunderten vom Menschen geprägte und dennoch weitgehend naturnahe Auenlandschaft.

Der besondere Reiz des Spreewaldes liegt in seiner parkartigen, von zahlreichen Fließen durchzogenen Landschaft. Der Spreewald ist eine vom Menschen geprägte, weitgehend naturnah belassene Auenlandschaft. Durch Jahrhunderte lange Kultivierung entstand ein Mosaik aus Wiesen, Äckern und Wäldern sowie das über 1000 km lange Geflecht der Fließe. Die so entstandene Vielfalt an Lebensräumen birgt eine reiche Tier- und Pflanzenwelt. Hier leben noch Arten, die andernorts bedroht oder bereits ausgestorben sind, z.B. Schwarzstorch, Otter oder Biber. Um diese Landschaft zu bewahren, wurde der Spreewald 1990 zum Biosphärenreservat erklärt, 1991 erhielt es die UNESCO-Anerkennung. Im Spreewald siedelt auch das slawische Volk der Sorben/Wenden mit ihren uralten Traditionen und Trachten. Auch die spreewälder Dörfer mit ihren traditionellen Blockhäusern und Bauerngärten sind sehenswert. Seinen Besuchern bietet das Biosphärenreservat Spreewald vielfältige Angebote, die einzigartige Kultur und Natur kennenzulernen. Buchbare Ein- und Mehrtagestouren mit dem Fahrrad, Paddelboot und Spreewaldkahn laden Sie ein, die Landschaft und ihre Menschen zu entdecken.

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt