Ein Schwarm von Vögeln über dem Wattenmeer
Das Wattenmeer – Drechscheibe des internationalen Vogelzugs ©Rudolf Großmann

UNESCO-Biosphärenreservat Niedersächsisches Wattenmeer - Meeresgrund trifft Horizont

Entlang der Nordseeküste bis zu einer Linie seewärts der ostfriesischen Inseln erstreckt sich die weite flache Landschaft des Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer.

Das Biosphärenreservat Wattenmeer umfasst ein einzigartiges Ökosystem in der Dynamik der Gezeiten. Ebbe und Flut schaffen im Übergang vom Land zum Meer verschiedene Lebensräume mit großer Artenvielfalt. Tausende von Vögeln, die den Besuchern als "gefiederte Wolken" unvergessliche Naturschauspiele bieten, nutzen Watt und Salzwiesen als Nahrungsgrundlage. Auf den Sandbänken tummeln sich Seehunde und Kegelrobben. Hinter den Deichen liegt eine über Jahrhunderte vom Menschen geprägte Kulturlandschaft, deren Siedlungsgeschichte viele Züge der Anpassung an die Natur zeigt. Unzählige Wurten, ausgedehnte Landgewinnungsflächen und eine Vielzahl wasserbautechnischer Systeme sind die kulturellen Zeugnisse der Region und ein wesentlicher Teil der Identität ihrer Bewohner. Kilometerlange Deiche mit grasenden Schafherden und die scheinbar grenzenlose Weite der Landschaft - die Einzigartigkeit des Wattenmeeres kann zu Fuß oder per Fahrrad erschlossen werden. Das ganz besondere Naturerlebnis dieser Region, die Wattwanderung, kann bei den Partnern des Biosphärenreservates besonders genossen werden.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt