Nationalpark Unteres Odertal: Sonnenaufgang
Nationalpark Unteres Odertal: Sonnenaufgang ©Nationalpark Unteres Odertal (Fred Schulze)

Discover your favourite spot

Nationalpark Unteres Odertal - Deutschlands schönste Auenlandschaft

Der Nationalpark Unteres Odertal ist Deutschlands erster Auennationalpark. Am deutschen und polnischen Ufer der Oder gelegen, erlebt der Besucher auf 60 km entlang der Auen eindrucksvolle Oderhänge und blühende Trockenrasen.

Der Nationalpark Unteres Odertal liegt im nordöstlichen Bundesland Brandenburg und ist Heimat vieler Tierarten. Neben den besonderen und geschützten Vogelarten wie dem Seeadler, Schwarzstorch und Seggenrohrsänger, kann man hier vor allem den seltenen Biber bei seiner Arbeit, Staudämme zu bauen, beobachten. Über 40 Fischarten und 50 verschiedene Säugetierarten komplettieren den Tierreichtum.

Auf Grund seiner besonderen Bedeutung als Rast und Überwinterungsgebiet vieler Vogelarten ist der Nationalpark alljährlich eine Besucherattraktion. Ein Erlebnis besonderer Art ist der Anflug von über 13.000 Kranichen auf ihre im Odertal gelegenen Schlafplätze.

Neben diesen einzigartigen Naturerlebnissen und Tierschauspielen bietet der Nationalpark seinen Besuchern eine ganze Reihe weiterer Highlights, wie z.B. die mittelalterliche Burgfriede in Stolpe, die historische Tabakscheunen bei Friedrichsthal, das Schloss bei Zitzen, die mittelalterliche Stadtbefestigung und die Stephans-Kirche in Grats sowie die Spätgotischen Kirchen in Criewen.

Ein Genuss inmitten schönster Natur sind auch die vielen Oderfahrten im Unteren Odertal sowie die wöchentlich stattfindenden Rad- und Wandertouren entlang der natürlichen Flusslandschaft.

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: