Wildromantisches Bodetal
Wildromantisches Bodetal ©George/RVH
Alle Naturlandschaften von A bis Z

Natur- und Geopark Harz - Wildromantische Landschaften

Die besondere landschaftliche Vielfalt macht den Naturpark Harz im nördlichsten Mittelgebirge Deutschlands aus: sanfte Hügel, weite Hochflächen mit Bergwiesen sowie Wälder mit romantischen Tälern.

Zeugnisse der bewegten Erdgeschichte und des Bergbaus finden sich überall im Harz. Beispielsweise sind seit dem Mittelalter die Anlagen des UNESCO-Welterbes Oberharzer Wasserwirtschaft entstanden. Die Teiche und Gräben können zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden. Den Unterharz prägen Laubwälder und die Täler von Ilse, Bode und Selke, die schon Heinrich Heine in seiner "Harzreise" beschrieb. Burgen, Schlösser und Kirchen zeugen von einer über 1.000-jährigen wechselvollen Besiedlungsgeschichte. Im Naturpark können Sie den Spuren der Geschichte folgen und Brauchtum erleben. Daneben gibt es eine Vielzahl von Aktivangeboten. Ein besonderes Erlebnis ist eine Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn. Mit seinem etwa 8.000 km umfassende Wanderwegenetz ist der Harz eine beliebte Wanderregion. Detaillierte Karten und spezielle thematische Wanderrouten geben dem Wanderer Orientierungshilfe. So werden in der Faltblattserie "Naturerleben am Weg Deutscher Kaiser und Könige" Etappen vorgestellt, auf denen einst Kaiser und Könige den Harz durchquerten. Spannend und informativ sind spezielle Angebote für Familien wie die Naturparkerlebnisrouten Stangerode oder die Ausstellung „Buchen musst du suchen …! Natura 2000-Informationszentrum des Harzes“ im Schloss Stolberg. Attraktiv für Wanderer aus Nah und Fern ist der Wanderpass der Harzer Wandernadel. Damit können 222 ausgewiesene Stempelstellen erwandert werden. Als Belohnung winkt eine Ernennung zum Harzer Wanderkaiser.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt