Wasserfläche im Grenzwald Nettetal
Nette Seen Rohrdommelprojekt ©Naturpark Schwalm-Nette
Alle Naturlandschaften von A bis Z

Naturpark Schwalm-Nette - Wandervolle Wasserwelt an Flüssen, Seen und Mooren

Ausgedehnte Waldgebiete, Moore, Seen, Heiden und Wiesen werden von vielen Menschen aus den Städten an Rhein, Ruhr, Maas und aus den Niederlanden zur Erholung aufgesucht.

Ein gut markiertes Wander- und Radwander-Wegenetz mit entsprechendem Kartenmaterial erleichtert die Orientierung. Durch den Naturpark führen seit 2012 neun wandervolle Premium-Rundwanderwege von 5,9 bis 15,5 km Länge, die jeder für sich bezaubert und herrliche Blicke aufs Wasser erlauben. Insgesamt können Sie sich auf 97 ausgezeichnete Wanderkilometer begeben, die trotz oder gerade wegen des flachen Profils äußerst abwechslungsreich sind.So kontrastreich wie die Landschaften im Elmpter Schwalmbruch und im Brachter Wald ist das Programm für den Besucher des Naturparks. Für Kulturinteressierte gibt es zahlreiche Wassermühlen, Schlösser, Burgen und Herrenhäuser zu erkunden. Auch Motten wie an der Tüschenbroicher Mühle gilt es zu entdecken sowie historische Ortskerne und Museen. Erwähnt sei hier das Flachsmuseum in Wegberg und das Niederrheinische Freilichtmuseum in Grefrath. Auf Sportbegeisterte wartet außer Radeln und Wandern ein großes Angebot: Segeln, Baden, Eislaufen und besonders beliebt: Paddeln auf der Niers. Bildungshungrige sind in den drei Naturparkzentren in Wachtendonk, Wildenrath und Brüggen gut aufgehoben. Sie empfangen den Besucher mit unterschiedlichen Ausstellungen zu Natur und Landschaft und grundsätzlichen Informationen zum Naturpark. Seit 1976 ist der 1965 gegründete Naturpark auch Teil des Deutsch-Niederländischen Naturparks Maas-Schwalm-Nette, zu dem mehrere Gemeinden der niederländischen Provinz Limburg gehören mit dem Nationalpark de Meinweg.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt