Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland – Natur erleben, Geschichte entdecken
Besucherweinberg „Herzoglicher Weinberg“ in Freyubrg (Unstrut) mit Blick zur Neuenburg ©Geo- Naturpark Saale-Unstrut-Triasland

Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland – Natur erleben, Geschichte entdecken

Im Süden Sachsen-Anhalts, zwischen Thüringen und Sachsen, liegt der Geo-Naturpark "Saale-Unstrut-Triasland". Landschaft, Kultur und Geschichte fügen sich hier zu einem einzigartigen Erscheinungsbild .

Die Himmelsscheibe von Nebra ist nur eine der Sensationen im Geo-Naturpark. Überrascht werden Sie feststellen, dass Sie inmitten des nördlichsten deutschen Qualitätsweinanbaugebietes wandeln, das der Region einen mediterranen Zauber verleiht.

Unterwegs in einem einzigartigen Naturraum - mit beispielsweise 24 wild lebenden Orchideenarten - , begegnen Ihnen in besonderer Dichte Burgen, Klöster, Schlösser und Gärten. Der Naumburger Dom mit seiner wohl schönsten Frau des Mittelalters – Uta von Naumburg – steht im Mittelpunkt einer beeindruckenden Kulturlandschaft, die sich auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe befindet. Dass der Naturpark eng mit der Geologie verbunden ist, bezeugt bereits der Name „Triasland“. Die Landschaft verdankt einen ganz wesentlichen Teil ihres eigenen Charakters den Gesteinen aus dem Zeitalter der Trias (Dreiheit = Buntsandstein, Muschelkalk/Keuper). Ohne die vor 250-200 Millionen Jahren entstanden roten Sand- oder weißen Kalksteine gäbe es nicht diese Burgen und Schlösser, nicht diesen Naumburger Dom, keinen Weinbau oder die vielen Orchideen. Erst das Zusammenspiel zwischen Trias-Gesteinen, Verwitterung und den Flüssen hat eine derart interessante und reiche Kulturlandschaft hervorgebracht.

Entdecken Sie die Vielfalt des Geo-Naturparkes Saale-Unstrut-Triasland, wie immer Sie mögen: mit dem Rad, auf dem Wasser, zu Fuß oder aus der Luft!

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt