Zittauer Schmalspurbahn
Zittauer Schmalspurbahn ©Naturpark Zittauer Gebirge

Discover your favourite spot

Naturpark Zittauer Gebirge – urwüchsig, romantisch, erholsam

Der zum Bundesland Sachsen gehörende Naturpark Zittauer Gebirge ist ein landschaftliches Kleinod am Dreiländereck Deutschland–Polen–Tschechien. Entlang des blauen Bandes der Mandau erstreckt sich eine 1.000-jährige Kulturlandschaft.

Den besonderen Reiz des kleinsten Mittelgebirges Deutschlands machen vielgestaltige Sandsteinberge, vulkanische Kuppen und malerische Täler aus. An Fabelwesen erinnernde Felsgebilde wie die „Brütende Henne“ oder der „Kelchstein“ regen die Fantasie an. In feuchten Gründen und auf Bergwiesen finden sich botanische Kostbarkeiten wie Sumpfdotterblume, Türkenbundlilie und Silberdistel. In der Stille von Wäldern und Auen, im Frühtau oder bei Sonnenuntergang, können Rehwild, Dachs, Uhu oder Wanderfalke beobachtet werden.

Hunderte Kilometer ausgezeichnet markierter Wander-, Rad-, Ski- und Reitwege sowie informative Lehrpfade führen durch die wohltuend erholsame Landschaft. Lohnende Ziele sind die Aussichtsberge Lausche (793 Meter), Hochwald (749 Meter), Töpfer (582 Meter) und Breiteberg (510 Meter) oder begeisternde Aussichten vom Scharfenstein, dem Großen Stein oder dem Nonnenfelsen aus. Das Naturparkhaus im 600-jährigen „Niederkretscham“ des Erholungsorts Waltersdorf vermittelt mit seiner viersprachigen und barrierefreien Naturparkausstellung Wissenswertes über den Naturraum, die Geologie und das Leben der Menschen. Sie gibt Empfehlungen für Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten wie Schmalspurbahn, Burg- und Klosteranlage Oybin, TRIXI-Ferienpark mit Kletterpark und Skulpturenpark oder für den Besuch von Museen und Theatern.

Einzigartig in Europa ist die das Bild vieler Orte der Region prägende Volksbauweise der Umgebindehäuser aus dem 17. bis 19. Jahrhundert.

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: