Wanderer im Naturschutzgebiet Digelfeld
Wanderer im Naturschutzgebiet ©Katrin Ströhle
Alle Naturlandschaften von A bis Z

UNESCO-Biosphärengebiet Schwäbische Alb – Wo raue Alb auf Charakter trifft

Beeindruckende Naturschönheiten, traditionsbewusstes Kulturgut, geologische Besonderheiten und historische Stätten erwarten die Besucher auf der Schwäbischen Alb und dem Albvorland.

Zirka 40 km südöstlich der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgarterstreckt sich das Biosphärengebiet vom Albvorland über den steil aufsteigenden Albtrauf, die Albhochfläche bis an die Donau im Süden. Die einzigartige Kombination von dicht besiedeltem, industriell geprägtem Ballungsraum mit geschützten Naturoasen, kulturhistorischen Besonderheiten und geologischen Höhepunkten sind die Schätze des Biosphärengebiets Schwäbische Alb.

Erschließen können Besucher diese einmalige Landschaft mit ihren kulturellen Besonderheiten ideal per Fahrrad oder auf Schusters Rappen. Wer etwas mehr erfahren möchte kann die Region mit ausgebildeten Natur- und Landschaftsführern, sogenannten Biosphären-Botschafter erkunden. Das verschlungene Lautertal lädt zu ausgedehnten Paddeltouren ein. Längst verschwundene Siedlungen, Burgen und Klöster warten darauf, von Ihnen besichtigt und bestaunt zu werden. Und nach einem anstrengenden Wandertag können Sie in einer der Therme wunderbar entspannen. Für kulinarische und regionale Genüsse sorgen die Biosphärengastgeber, ein Zusammenschluss ausgewählter Hoteliers und Gastronomen die sich dem Biosphärengebiet und der Region unter dem Motto „Hochgenuss auf schwäbisch“ verpflichtet haben.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt