Vogelperspektive auf Bad Waldsee zwischen zwei Seen
Bad Waldsee: zwischen zwei Seen ©DZT (Fesseler, Ernst)

Bäder-Radweg - Thermenhopping

Dass es ein Radweg durch Kurorte, Thermalbäder und beschauliche, historische Altstädte in sich hat, würde man zunächst nicht erwarten. Vielleicht gibt es gerade deshalb auf der anspruchsvollen Strecke so zahlreiche Möglichkeiten, um sich auszuruhen.

Zwischen Bodensee und Allgäu führt der Bäder-Radweg auf einem hügeligen Kurs durch eine vielfältige Naturlandschaft: Seen, Hügel- und Moorlandschaften, Wälder und Wiesen, Naturschutzgebiete und Parkanlagen sorgen für die nötige Abwechslung auf dem anspruchsvollen Radfernweg mit fantastischen Aussichten und Alpenblick.

Nach einem hügeligen Start in Überlingen am Bodensee führt die Radstrecke durch das Pfrunger Ried, eines der größten deutschen Hochmoore, und weiter nach Bad Saulgau, wo die erste auf der Route liegenden Therme, die Sonnenhof-Therme, schon auf müde Beine wartet. Ein Ausflug in den nahegelegenen Wackelwald sollte trotz Muskelkater nicht ausgelassen werden. Weil die Bäume auf weichem Moorboden verwurzelt sind, wackelt hier der Waldboden nach stärkeren Regenfällen bei jedem Auftreten. Zurück auf festem Boden wartet eine Fahrt in die Brauereigaststätte in Bad Schussenried und zur Schwaben-Therme in Aulendorf. Das nächste Wellness- und Gesundheitsprogramm steht schon in Bad Waldsee auf dem Programm, wo am Stadtsee Wasser getreten werden kann. Die Route führt weiter nach Bad Wurzach, damit in der Vitalium-Therme die Entspannung nicht zu kurz kommt, und durch die gebirgige Landschaft des Unterallgäus. Im idyllischen Örtchen Bad Grönenbach wartet eine Kneippanlage unter dem Hohen Schloss. Auf der Zieletappe kann bei einer Fahrt entlang der Bahngleise bis in die Marktgemeinde Ottobeuren und weiter auf hügeliger Strecke bis zum Zielort Bad Wörishofen der Fernblick auf die voralpine Landschaft genossen werden. Was hier auf dem Programm steht? Die letzte Therme des Bäder-Radweges natürlich.

Charakter: Neun Kurorte grüßen mit Thermalbädern und Kneippanlagen, die Altstädte mit historischen Stadtkernen, Klöstern, Schlössern und Museen. Dazwischen gibt es vom Bodensee, über Oberschwäbische Hügelland bis ins Allgäu vor allem ganz viel Natur.

Landschaft: Die anspruchsvolle Route belohnt mit einem Fernblick in die Alpen, beeindruckendem Weitblick in die Täler, auf faszinierende Moorlandschaften und abgeschiedene Seen.

Auf einen Blick: Bäder-Radweg

  • Länge: 250 Kilometer
  • Start: Überlingen
  • Ziel: Bad Wörishofen
  • Anreise (nächstgrößere Stadt - Start | Ziel): Konstanz (50 Kilometer) | Ulm (81 Kilometer)
  • Streckeninfo: zahlreiche Thermalbäder und Kneippanlagen, überwiegend asphaltiert, etwas hügelig

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: