Elberadweg
Deutschland per Rad entdecken

Reiseland Deutschland aktiv per Rad erleben

Elberadweg – Zwischen Elbflorenz und Wattenmeer

Die Elbe ist der zweitgrößte Fluss Deutschlands, aber für Radurlauber ist sie das Größte. Der Elberadweg wurde in Umfragen des ADFC zum 8. Mal in Folge zum beliebtesten Radfernweg gewählt.

Hinter der deutsch-tschechischen Grenze wird der Fluss von den Sandsteinfelsen des Nationalparks Sächsische Schweiz begrüßt. Die Route verläuft direkt im Elbtal mit Blick auf die romantische Felsenwelt. Mit der Dresdner Semperoper und der Frauenkirche sind schnell zwei weitere Höhepunkte erreicht. Auf dem Weg nach Norden kommen Reisende durch interessante Städte wie Torgau, Wittenberg oder Dessau. Technikfreunde stoppen am Wasserstraßenkreuz bei Magdeburg. Hamburg wäre alleine eine längere Reise wert. An der Mündung in die Nordsee bei Cuxhaven können Sie schließlich den Ozeanriesen zuwinken.

Charakter: Der größte Teil der Strecke verläuft auf einem eigenen Radweg, häufig auf und neben dem Elbdamm. Vorwiegend autofrei. Die Oberfläche ist meist asphaltiert. In Flussrichtung ist mit Gegenwind zu rechnen.

Landschaft: Sächsische Schweiz mit Sandsteinfelsen, Weinberge, Unesco-Biosphärenreservat „Flusslandschaft Elbe“ mit Auenwaldkomplex, Geest- und Marschlandschaften, Obstanbaugebiet Altes Land, Nordseeküste.

  • Länge: 840 Kilometer
  • Start: Schöna/Bad Schandau
  • Ziel: Cuxhaven/Brunsbüttel
  • Dresden 51 km | Bremerhaven 43 km
  • Streckeninfo: überwiegend ebenes Gelände, mit Kindern gut befahrbar

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt