Schlossgarten in Fulda
Schlossgarten in Fulda ©Tourismus und Kongressmanagement Fulda (Christian Tech)

Fulda-Radweg R1 - Mit der Fulda durch Nordhessen

Die Fulda entspringt auf der Wasserkuppe in 900 Metern Höhe. Radwanderer folgen ihr entspannt bis zur Weser.

Von der Quelle im Biosphärenreservat Rhön geht es durchs Tal der Fulda in die gleichnamige Stadt mit ihren Baudenkmälern. Über Niederaula gelangen Sie nach Bad Hersfeld mit der größten romanischen Kirchenruine der Welt, der Stiftsruine. Mittelalterlich muten die Fachwerkstadt Rotenburg a. d. Fulda und das Kloster Haydau in Morschen an. Nach Melsungen ist mit Kassel die Schlussetappe dieser Reise in Sicht. Dann sind es nur noch wenige Kilometer bis zur historischen Altstadt von Hann. Münden, wo sich Fulda und Werra zur Weser vereinigen. Der Fulda-Radweg führt weiter entlang der Weser bis zum Barockstädtchen Bad Karlshafen.

Charakter: Der Fulda-Radweg verläuft hauptsächlich über asphaltierte Routen, zumeist über Radwege oder verkehrsarme Nebenstraßen. Das Gelände ist vorwiegend eben, Steigungen sind selten zu bewältigen.

Landschaft: Flussroute von den Höhen der Rhön durch die waldreiche nordhessische Mittelgebirgsregion und Naturschutzgebiete, zum Zusammenfluss von Fulda und Werra und an der Weser entlang.

Auf einen Blick: Fulda-Radweg R1

  • Länge: 255 Kilometer
  • Start: Gersfeld/Rhön
  • Ziel: Bad Karlshafen
  • Anreise (nächstgrößere Stadt - Start | Ziel):
    Fulda 30 km | Kassel 24 km
  • Streckeninfo: überwiegend ebenes Gelände, mit Kindern gut befahrbar, überwiegend anhängertauglich

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: