Leine-Heide-Radweg
Deutschland per Rad entdecken

Reiseland Deutschland aktiv per Rad erleben

Leine-Heide-Radweg - An der Leine in die Heide

Vom Leinebergland durch die Lüneburger Heide bis nach Hamburg: Der Leine-Heide-Radweg verbindet abwechslungsreiche Landschaften und Städte. Auch die Geschichte der Region ist präsent.

Die Landschaft des Quellgebietes im thüringischen Eichsfeld ist geprägt von bewaldeten Höhenrücken. Neben dem Fluss geht es durch kleine Städtchen und entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Nach der Universitätsstadt Göttingen folgt die Fachwerkstadt Northeim mit ihrem Puppentheater. Dann lockt die Northeimer Seenplatte mit einem erfrischenden Bad. Durch Hannover führt die Leine in das Umland des Steinhuder Meeres und die von Wald und Mooren geprägte Flusslandschaft des Aller-Leine-Tals. Schließlich führt der Weg durch die malerische Lüneburger Heide in Richtung Hamburg.

Charakter: Der Leine-Heide-Radweg verläuft überwiegend auf asphaltierten Strecken und Landstraßen sowie über wassergebundene und unbefestigte Wald- und Feldwege. Die zum Teil hügelige Route ist nicht immer autofrei.

Landschaft: Route durch abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft, Northeimer Seenplatte, norddeutsche Tiefebene, Flusslandschaft Aller-Leine-Tal, Lüneburger Heide mit Wilseder Berg und typischer Heidelandschaft, Großstadt Hamburg.

  • Länge: 410 Kilometer
  • Start: Leinefelde
  • Ziel: Hamburg
  • Göttingen 40 km | Hamburg
  • Streckeninfo: überwiegend ebenes Gelände, teilweise hügelig, überwiegend anhängertauglich

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt