Märkische Schlössertour
Märkische Schlössertour ©ADFC

Märkische Schlössertour - Zeitreise auf zwei Rädern

Die Schlössertour durch das Oderland versetzt in die Zeit von Preußens Glanz, von dem die zahlreichen Schlösser und Herrenhäuser an der Strecke zeugen.

In Form einer Acht windet sich der Radfernweg, eine Viersterne-Qualitätsradroute, durch die Märkische Landschaft und verbindet die Bauwerke, die oft in sehenswerte Parks eingebettet sind. Besonders bemerkenswert ist dabei Neuhardenberg, aber Schloss Gusow muss sich ebenso wenig verstecken wie das Wasserschloss Burg Beeskow. Und zwischendrin rollen Sie über die Straßen wie einst die Schlossherren in ihren Wagen und können die Natur wie das Oderbruch oder die vielen Seen genießen. Es gibt also genug zu sehen, bevor Sie wieder in die Gegenwart zurückkehren.

Charakter: Die Strecke verläuft über flaches bis hügeliges, aber nicht schweres Gelände. Der Weg ist überwiegend asphaltiert, teilweise auch unbefestigt. Nicht immer autofreie Führung der Route.

Landschaft: Route durch ländliche Regionen mit Feldern und Waldgebieten, teilweise am Wasser entlang geführt, mit von Alleen gesäumten Straßen, Schlössern und Herrenhäusern auf der Strecke.

  • Länge: 180 Kilometer
  • Rundkurs
  • Cottbus 75 km | Berlin 71 km
  • Streckeninfo: teilweise hügelig

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt