Mosel-Radweg
Deutschland per Rad entdecken

Reiseland Deutschland aktiv per Rad erleben

Mosel-Radweg - Schöne Schleifen, feine Weine

In den französischen Südvogesen beginnt die schleifenreiche Reise der Mosel. Der Fluss könnte wahrscheinlich so manche Geschichte erzählen – wer dem Radfernweg folgt, kann dies ganz sicher.

Der deutsche Mosel-Radweg ist Teil der internationalen Radwanderroute Velo Tour Moselle. Den Radler erwartet eine abwechslungsreiche Landschaft in überwiegend ebenem Terrain. Trier begeistert mit Bauten aus der Römerzeit. Ab Schweich durchbricht die Mosel das Rheinische Schiefergebirge und schlängelt sich durch das immer enger werdende Tal. Hier verbergen sich Kulturschätze wie das Römerweinschiff in Neumagen-Dhron, die römischen Kelteranlagen an der Mittelmosel und die Moselburgen in romantischen Seitentälern, z. B. die Burgen Arras und Metternich. Am Ziel der Route, in Koblenz, mündet die Mosel in den Rhein.

Charakter: Internationaler Radfernweg. Verläuft zumeist auf asphaltierten Radwegen, Wirtschaftswegen und alten Treidelpfaden in vorwiegend ebenem Gelände. Ab Thionville (F) auch anhängertauglich.

Landschaft: Die Mosellandschaft zeichnet sich durch viele Flusswindungen, zahlreiche Steilhänge und Terrassenweinbau aus. Die Radwege verlaufen zwischen Flussufer und Weinbergen und führen durch Weindörfer.

  • Länge: 250 Kilometer
  • Start: Perl
  • Ziel: Koblenz
  • Trier 50 km | Koblenz
  • Streckeninfo: überwiegend ebenes Gelände, mit Kindern gut befahrbar, überwiegend anhängertauglich

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt