Paneuropa-Radweg

Paneuropa-Radweg - Euro-Vision

Europa wächst mehr und mehr zusammen. Das hat sich der Paneuropa-Radweg zum Vorbild genommen und mehrere bestehende Radfernwege zu einer Verbindung von Paris nach Prag verknüpft.

Der deutsche Teil der Strecke verläuft mitten durch Baden-Württemberg und Bayern, von Kehl am Rhein zur tschechischen Grenze. Schon im Mittelalter verlief zwischen Paris und Prag ein „Goldene Straße“ genannter Handelsweg. Im Verlauf der historischen Route lernt man viele Regionen, Landschaften und Flüsse kennen, und die Wegweiser des Paneuropa-Radwegs geben dabei die Richtung vor. Mit der abwechslungsreichen Natur, mittelalterlichen Städtchen und Nürnberg warten viele Erlebnisse darauf, per Rad erfahren zu werden. Und vielleicht wecken sie ja die Lust, die Reise bis nach Prag fortzusetzen.

Charakter: Der Radfernweg verläuft zu großen Teilen auf asphaltierten Wegen, aber auch wassergebundene Decken und Schotter- oder Sandwege kommen vor. Das Profil ist flach bis hügelig, die Führung teilweise nicht autofrei.

Landschaft: Viele Regionen Süddeutschlands werden vom Paneuropa-Radweg durchquert, darunter Baden, die Pfalz, Franken, das Hohenloher Land und die Oberpfalz. Geprägt ist die Strecke von Weinbau, Flusstälern und -auen sowie mittelalterlichen Bauwerken.

  • Länge: 661 Kilometer
  • Start: Kehl am Rhein
  • Ziel: Eslarn/Tillyschanz
  • Stuttgart 150 km | Nürnberg 115 km
  • Streckeninfo: überwiegend ebenes Gelände, teilweise hügelig, mit Kindern gut befahrbar

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt