RegnitzRadweg

RegnitzRadweg - Genießen an der Tal- und Kanalroute

Diese Flussroute, vom ADFC mit vier Sternen ausgezeichnet, ist etwas für Genießer. Denn ganz gleich, welche Wegevarianten durch das Regnitztal Sie wählen, an ihren Ufern warten zahlreiche kulturelle Highlights und entspannte Radetappen.

Durch die Nürnberger Altstadt wandeln Sie auf den Pfaden Albrecht Dürers und reicher Patrizierfamilien, bevor es entlang der Pegnitz nach Fürth geht. Hier vereinigen sich zwei Flüsse zur Regnitz. Der Radfernweg lässt sich ab hier entweder direkt durchs Tal der Regnitz oder besonders verkehrsarm entlang des parallel verlaufenden Main-Donau-Kanals befahren. Beide Routen können natürlich auch kombiniert oder als Rundkurs gefahren werden. Durch Wiesenlandschaften und an renaturierten Flussabschnitten vorbei gelangen Sie nach Bamberg und lassen diese Genusstour bei fränkischen Spezialitäten ausklingen.

Charakter: Die Route verläuft auf größtenteils asphaltierten Wegen mit wenigen Anstiegen. Überwiegend autofrei, die Kanalroute ist besonders verkehrsarm und deshalb gut für Gruppen- und Familientouren geeignet.

Landschaft: Mehrere Naturparks prägen die Region: die Haßberge, die Fränkische Schweiz und der Steigerwald mit seinen Laub- und Mischwaldhöhen. Entlang der Regnitz finden sich Auwälder, Sandgebiete und Altarme.

  • Länge: 85 Kilometer (Talroute), 75 Kilometer (Kanalroute)
  • Start: Nürnberg
  • Ziel: Bamberg/Bischberg
  • Nürnberg | Bamberg
  • Streckeninfo: überwiegend ebenes Gelände, mit Kindern gut befahrenbar, überwiegend anhängertauglich

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt