Römer-Lippe-Route
Römer-Lippe-Route ©ADFC

Römer-Lippe Route - Legionäre auf Rädern

Einst marschierten römische Legionen die Lippe hinauf, um das Gebiet zwischen Rhein und Elbe einzunehmen. Heute erobern Radfahrer die flussnahe Route und entdecken die Spuren der Römer.

Im Zentrum der Route stehen die Spuren der alten Römer, die sich entlang des längsten Flusses Nordrhein-Westfalens aufreihen. Ausgehend vom Ort ihrer Niederlage gegen Arminius, verbindet der Radfernweg Fundstellen früherer Römerlager und Museen und macht die römische Vergangenheit damit lebendig. Der Fluss war auch die Lebensader der Region. Vom „Auge Odins“ an der Quelle über Badeseen, Flussauen, Kanäle und Schleusen ist das Wasser und seine Bedeutung für die Menschen ein stetiger Begleiter. Dabei werden die abwechslungsreichen Regionen Teutoburger Wald, Münsterland, Sauerland und das Ruhrgebiet durchquert.

Charakter: Flache und familienfreundliche Route mit asphaltierten oder wassergebundenen Oberflächen, flussnaher Verlauf. Neben der Hauptroute gibt es zudem noch thematische Kurse für Abstecher.

Landschaft: Flussbegleitender Radfernweg durch die abwechslungsreichen Landschaften von Teutoburger Wald, Münsterland und Niederrhein: Mittelgebirge, ausgedehnte Wälder und Flachland wechseln sich ab.

  • Länge: 449 Kilometer (Hauptroute 295 Kilometer und 11 thematische Wegeschleifen mit 154 Kilometer)
  • Start: Detmold
  • Ziel: Xanten
  • Bielefeld 31 km | Münster 42 km
  • Streckeninfo: überwiegend ebenes Gelände, mit Kindern gut befahrbar, überwiegend anhängertauglich

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt