Wartburg
Wartburg ©Florian Trykowski

Die Wartburg – Geschichte, Kunst und Kultur auf Schritt und Tritt

Vor fast 1.000 Jahren gegründet , hat sie als Zufluchtsort Martin Luthers Berühmtheit erlangt: Kaum eine andere Burg ist so eng mit deutscher Geschichte verbunden wie die Wartburg im thüringischen Eisenach. Geschichte, Kunst und Kultur – auf Schritt und Tritt.

Residenz, Festung, Zufluchtsort, Herberge: 1067 wurde die Wartburg gegründet, ein landgräflicher Sitz, an dem man nur allzu gern den schönen Künsten frönte. Walther von der Vogelweide war hier und Wolfram von Eschenbach. Die heilige Elisabeth lebte auf der Wartburg und Martin Luther, der hier Exil fand und das Neue Testament übersetzte und damit das Fundament für eine einheitliche deutsche Schriftsprache legte. Johann Wolfgang Goethe initiierte hier vor rund 200 Jahren eine Kunstsammlung mit Schätzen aus acht Jahrhunderten. Gemälde von Lucas Cranach oder auch Bildteppiche und Plastiken von Tilman Riemenschneider sind hier zu sehen und begeistern Kunstliebhaber immer wieder aufs Neue. Studenten bekundeten 1817 beim Wartburgfest ihren Willen zum einheitlichen, freien Nationalstaat.

Die Wartburg: zu keiner Zeit vergessen, immer präsent und durchaus polarisierend. 1999 nahm die UNESCO sie als erste deutsche Burg in ihre Liste „Welterbe der Menschheit“ auf. Die Ausstellung „500 Jahre Reformation in Deutschland“ im Jubiläumsjahr 2017 dokumentiert die wechselvolle Beziehung zwischen Luther und den Deutschen. Ungeachtet all dessen: Wer sich auf der Wartburg auf Spurensuche begibt, wird die Energie spüren, die heute noch von diesem Ort ausgeht.

Wartburg

Öffnungszeiten: 1. April bis 6. November: 8.30 bis 17 Uhr; 7. November bis 31. März: 9 bis 15 Uhr; Führungen täglich in diesem Zeitraum; täglich 13.30 Uhr Führung in englischer Sprache

Eintritt Burg: kostenpflichtig

Eintritt Museum: kostenpflichtig

Eintritt Außenanlage: kostenfrei

Nächster ICE-Bahnhof: Eisenach

Die Besichtigung des Hauptgebäudes ist nur im Rahmen einer Führung möglich;

Infomaterial in 18 Sprachen erhältlich

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: