Heiligengrabe Bischofstour
Heiligengrabe Bischofstour ©TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH (Steffen Lehmann)
Spirituelles Reisen von A bis Z
Pilgern
in Deutschland

Die Bischofstour – auf den Spuren der Bischöfe durch Brandenburg

Es ist eine Erlebnisreise ins Mittelalter, ganz im Stil der neuen Zeit mit dem Rad. Etwas mehr als 100 Kilometer auf gut ausgebauten Wegen, immer auf den Spuren der Bischöfe. Die Bischofstour durch Brandenburg ist für Radpilger entspannend und spannend zugleich, denn es gibt viel zu entdecken zwischen Havelberg und Wittstock.

Auf erbitterten Widerstand – wie einst die Bischöfe bei ihrem Versuch, die Menschen hier zu christianisieren – werden Radpilger auf ihrem Weg durch die Prignitz garantiert nicht stoßen. Im Gegenteil, jahrhundertealte Städtchen und idyllisch gelegene Dörfer mit ihren für die Region typischen Backsteinhäusern bereiten den Radfahrern einen freundlichen Empfang und sind perfekte Kulisse für historische Kirchen, Klöster und Burgen auf dem Weg von Havelberg nach Wittstock.

Die Bischofstour geht zurück auf die Havelburger Bischöfe, als Kaiser Otto I. das Bistum gründete und die Kirchenfürsten die Geschichte der Region bestimmten. Sie haben so der Nachwelt viel Sehenswertes überlassen, für das viel Zeit einzuplanen lohnt. Von Anfang an, wie beim Start in Havelberg, der „Wiege der Prignitz“. Ältestes deutsches Bistum östlich der Elbe und ehemalige Bischofsresidenz mit Museum im angrenzenden Kloster. Einen Tourstopp wert ist auch die Sommerresidenz der Bischöfe in Plattenburg, älteste Wasserburg Norddeutschlands mit Kapelle und Park und eindrucksvoller Renaissance-Ausstattung. Wallfahrtsgeschichte erlebt man in Bad Wilsnack mit dem Wunderblutschrein in der St.-Nikolai-Kirche. Eine blutende Hostie hat die Kirche einst zu einem berühmten Wallfahrtsort werden lassen. Heute laden zusätzlich Thermalsole- und Moorheilbad zum längeren Verweilen ein. Oder auch das einst von Zisterziensern bewohnte Kloster Stift zum Heiligengrabe. Streicheleinheiten für die Seele, bevor die Reise auf der Bischofstour in Wittstock endet.

Bischofstour

Weglänge insgesamt: ca. 110 km

Pilgerherbergen am Weg: ja

Start: Havelberg

Ziel: Wittstock

Anreise: ICE-Bahnhof Berlin, Weiterfahrt nach Bad Wilsnack mit EC/Regionalexpress

Abreise: Wittstock

Streckeninfo: gut ausgebaute und beschilderte Radwege ohne nennenswerte Steigungen; Pilgerzeichen ist der Bischof mit Mütze und Stab in Weiß auf lila Untergrund

GPS-Daten unter www.GPSies.com; Flyer zum Download, u.a. mit fahrradfreundlichen Unterkünften und Fahrradservice, unter www.dieprignitz.de; organisierte Pauschalreise „Mit dem Drahtesel auf den Spuren der Bischöfe“:
www.rbmobil.de

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: