Kirche des Klosters St. Marienthal Ostritz
Kirche des Klosters St. Marienthal Ostritz ©Kloster St. Marienthal Ostritz
Spirituelles Reisen von A bis Z

Kloster St. Marienthal – wo kämpferischer Geist Hoffnung gibt

Sie sind beeindruckend aktiv, kreativ, ansteckend positiv und schon gar nicht so leicht unterzukriegen: die Zisterzienserinnen im Klosterstift St. Marienthal, einem weitläufigen Gebäudekomplex von kulturhistorischer Bedeutung. Er ist das älteste Frauenkloster des Ordens, das seit seiner Gründung 1234 ununterbrochen besteht.

Daran sind die Nonnen nicht ganz unschuldig. Denn egal, ob die Zeit der Reformation oder der Säkularisation, ob die dunkle Zeit der Nazi-Herrschaft und des Zweiten Weltkriegs oder später die Zeit des DDR-Regimes: Die „streitbaren Schwestern“ kämpften um ihre Ideale, ihren Glauben, ihr Kloster. Die Anlage in der Oberlausitz blieb katholisch, auch die Nazis schafften es nicht, die Nonnen aus dem Kloster zu vertreiben. Und selbst das Hochwasser von 2010, dessen schwere Verwüstungen bis heute Spuren hinterlassen haben, entmutigte die geistlichen Schwestern nicht.

15 Nonnen leben zurzeit im Klosterstift, zu dem die Klosterkirche, die Propstei, die Kreuzkapelle und Nebengebäude wie eine Bäckerei, ein Sägewerk, eine ehemalige Mühle und eine Brauerei gehören. Auch wenn der Tag mit Arbeit, als „Ausdruck des Dienens füreinander“, ausgefüllt ist, so bestimmen doch die Gebetszeiten den Tagesrhythmus. Ansonsten dient die Arbeit, wie vor den Klostertoren, zum Lebensunterhalt. Der Klostermarkt, die Klosterschänke, die Klosterbäckerei, die Kerzenproduktion, ja selbst die Klosternähstube mit Paramentenwerkstatt, sie alle tragen dazu bei. Ein großes Angebot an Kursen und Seminaren, auch zu Spiritualität und Besinnung, bis hin zur individuellen geistlichen Begleitung lassen aus dem Ort des Erlebens einen Ort der Stille und Meditation für jeden werden. Und helfen beim Blick auf sich selbst.

Kloster St. Marienthal

Übernachtung: Gästezimmer im „Josefshaus“ und in der „Propstei“

Nächster ICE-Bahnhof: Dresden

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: