Meditationsweg Ammergauer Alpen, die Ammerschlucht beim Felsdurchbruch „Scheibum“
Meditationsweg Ammergauer Alpen, die Ammerschlucht beim Felsdurchbruch „Scheibum“ ©Ammergauer Alpen GmbH
Spirituelles Reisen von A bis Z
Pilgern
in Deutschland

Meditationsweg Ammergauer Alpen – stilles Paradies und prunkvolle Pracht

Sie bezaubert mit der Leichtigkeit des Rokoko: die auch als Wallfahrtsort bekannte Wieskirche, Beginn des Meditationswegs Ammergauer Alpen. Besinnlich ist der Auftakt jedoch eher nicht. Dafür wollen zu viele das UNESCO-Welterbe sehen. Aber es bleibt genug Zeit, um Ruhe zu finden und ein Stück weit auch sich selbst.

Gott und dem Himmel nahe sein, sich wieder selbst spüren und ganz bei sich sein: Es gibt viele Gründe, warum Menschen wieder „Boden unter die Füße“ bekommen wollen, im wahrsten Sinn des Wortes. Im größten zusammenhängenden Naturschutzgebiet Bayerns stehen Selbstfindung und die Schönheiten der Natur finden in harmonischem Einklang. Auf Wanderwegen entlang der Ammergauer Alpen, durch das liebliche Flusstal der Ammer, über Wiesen, Wege und Höhen, die den Blick ins Weite freigeben. In einzigartige voralpine Bergkiefernhochmoore und durch Wälder, wo meditatives Wandern einen spürbar mystischen Anklang erhält. Immer dem Wegsymbol, dem flammenden gelben Herzen, nach. In die Lourdesgrotte, eine der bedeutendsten Grottenanlagen in Süddeutschland, und weiter nach Rottenbach, einst Augustinerchorherrenstift. Zu Kirchen und Klöstern, wie Kloster Ettal mit seiner reich ausgestatteten Basilika, deren majestätische Kuppel schon von Weitem grüßt. In Orte wie das Passionsdorf Oberammergau, wo im Gegensatz zu den Passionsspielen, die nur alle zehn Jahre stattfinden, die einmalige barocke Lüftlmalerei allgegenwärtig ist und jeden Tag betrachtet werden kann. Von ganz anderer Schönheit wiederum die Pracht von Schloss Linderhof, der vollendete Traum eines Königs, der nie wirklich seine Mitte gefunden hat.

Meditationsweg Ammergauer Alpen

Weglänge: ca. 90 km/14 Etappen

Pilgerherbergen am Weg: ja

Start: Steingaden (Wieskirche)

Ziel: Linderhof/Ettal (Schloss Linderhof)

Anreise/Abreise: ICE-Bahnhof München

Streckeninfo: Schwierigkeitsgrad leicht, eine Etappe mittelschwer; Weg auch im Winter bis auf zwei Etappen begehbar (zum Schutz der Tiere gesperrt)

Tageswanderungen für Pilger-„Einsteiger“ oder Mehrtageswanderungen, meditativ geführte Wanderungen; kostenlose App „Tourenplaner Ammergauer Alpen“:
www.meditationsweg.bayern

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: