Pilgerweg Loccum Volkenroda, Steinaltar in der Klosterkirche Bursfelde
Pilgerweg Loccum Volkenroda, Steinaltar in der Klosterkirche Bursfelde ©Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
Spirituelles Reisen von A bis Z
Pilgern
in Deutschland

Pilgerweg Loccum–Volkenroda – auf alten Spuren in eine neue Welt

Der Weg ist alt, sein heutiger Verlauf jedoch neu: Seit über elf Jahren gibt es den Pilgerweg Loccum–Volkenroda von Niedersachsen nach Thüringen. Ein Weg, der verbindet: Klöster, Menschen und Regionen, die einst durch die innerdeutsche Grenze getrennt waren. Geschaffen für Menschen, die im Gespräch sind – mit sich, mit Gott und der Welt.

Es ist ein schöner Weg entlang von Weser, Leine und Unstrut. Durch das Wesergebirge, die landschaftlich reizvollen Mittelgebirge von Vogler und Solling. Durch Niedersachsen und Thüringen. Auf den Spuren der Zisterzienser. Durch unberührte Natur und vorbei an Kirchen, Ruinen und Klöstern, die ihren Ursprung den Zisterziensern verdanken. Ein Weg, auf den sich die Mönche einmal pro Jahr vom Mutterkloster Volkenroda zum 1163 gegründeten Tochterkloster Loccum begaben. Die Pilger, die ihn heute begehen, beginnen am Pilgerdenkmal „Anfang und Ende“ in Loccum. Starke Symbolik auf einem Weg, der ein ganz besonderer ist, verbindet er doch nach dem Mauerfall ein ganzes Land: das Pendant zu „Anfang und Ende“ steht übrigens in Volkenroda.

Ein Weg ideal für Meditation, für bewusstes Innehalten. Aber auch für Menschen, die nicht allein sein wollen. „Begleitet pilgern“ lautet das Angebot der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover. Wer möchte, schließt sich zertifizierten Pilgerbegleitern an, die nicht nur Natur und Kulturlandschaft erklären, sondern auch zu inspirierenden Orten führen, Gebetszeiten gestalten und geeignete Strecken für ein Gehen in Schweigen kennen. Alles Wissenswerte rund um den Weg und seine lohnenswerten Nebenwege oder das Pilgern überhaupt, bis hin zur individuellen Routenplanung, unter www.pilgerweg-navigator.de.

Pilgerweg Loccum-Volkenroda

Weglänge insgesamt: ca. 290 km/18 Tagesetappen; aber auch individuell planbar

Pilgerherbergen am Weg: ja

Start: Kloster Loccum

Ziel: Kloster Volkenroda

Anreise: ICE-Bahnhof Hannover, Weiterfahrt nach Kloster Loccum mit Regionalexpress/Bus

Abreise: Mühlhausen (Thüringen)

Streckeninfo: Pilgerweg in beiden Richtungen begehbar; moderate Steigungen; Wegsymbol ist ein violettfarbenes Radkreuz auf weißem Grund

Broschüre „Begleitet pilgern“ zum Download:
www.loccum-volkenroda.de

Events


Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: