Wege der Jakobspilger in Westfalen
Wege der Jakobspilger in Westfalen ©Kulturkreis Höxter-Corvey gGmbH (Peter Knaup)
Spirituelles Reisen von A bis Z
Pilgern
in Deutschland

Wege der Jakobspilger in Westfalen – unterwegs auf mittelalterlichen Pfaden

Begann mit den Jakobswegen der europäische Gedanke? Der Europarat maß ihnen in jedem Fall größte symbolische Bedeutung für die Entstehung Europas bei. Die Altertumskommission für Westfalen hat dies zum Anlass genommen, fünf mittelalterliche Wege zu erforschen. Und für Jakobspilger und kulturhistorisch Interessierte aufzubereiten.

Wer auf den insgesamt rund 1.000 Kilometer umfassenden „Wegen der Jakobspilger in Westfalen“ wandert, ist auf einem Wegenetz unterwegs, das über viele Jahre unter wissenschaftlichen Aspekten historisch und archäologisch für Pilger, Wanderer und Kulturinteressierte hergerichtet wurde. Dass diese mittelalterlichen Routen und ehemaligen Fernhandelswege von Pilgern genutzt wurden, beweisen zum Beispiel verlorene Pilgerzeichen oder auch Pilgergräber.

Fünf Pilgerwege sind es insgesamt, von Osnabrück nach Wuppertal, von Höxter nach Bochum, von Minden nach Soest, von Marburg über Siegen nach Köln und, erst 2015 freigegeben, von Bielefeld nach Wesel. Durch Täler, hügeliges Bergland, stille Wälder und Moorgebiete, vorbei an alten Kirchen, Klöstern, Ruinen, Schlössern, an historischen Stätten und durch Städte mit großer Geschichte. Wege der Erkenntnis und der Einkehr. Immer der gelben Jakobsmuschel auf blauem Grund folgend. Und immer mit dem Ziel anzukommen, ganz besonders bei sich selbst.

Wege der Jakobspilger in Westfalen

Weglänge der insgesamt 5 Wege der Jakobspilger in NRW: circa 1.000 km

Pilgerherbergen am Weg: ja

Für jeden Weg gibt es zum Download eine Wegbeschreibung mit detaillierten Infos zum Wegverlauf und den Sehenswürdigkeiten am Wegesrand, Pilgerherbergen, Stempelstellen

GPS-Tracks und Hinweisen, alles
unter www.lwl.org

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: