Am Liepnitzsee
Am Liepnitzsee ©TMB-Fotoarchiv (Steffen Lehmann)

66-Seen-Weg - Das Weite liegt so nah

Auf dem 66-Seen-Weg kann man auf einer großen Rundwanderung das Umland von Berlin erkunden. Ein Wanderweg rund um die Metropole, mitten durch die Naturschönheiten Brandenburgs.

Der berühmte deutsche Schriftsteller Theodor Fontane hat schon vor 150 Jahren die Umgebung von Berlin beschrieben. Im 21. Jahrhundert machen wir die "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" am besten auf dem 66-Seen-Weg. Keine Angst: Die über 400 Kilometer lange Wegstrecke müssen wir nicht in einem Stück wandern. Die Anbindung des 66-Seen-Wegs an die deutsche Hauptstadt ist perfekt. In 45 - 60 Minuten sind wir von fast jeder Etappe wieder im Zentrum von Berlin. Mit dem 66-Seen-Weg kann man eine aufregende Städtereise mit einer tollen Wanderung verbinden.

Obwohl die Ostsee noch weit entfernt ist, ist Wasser ein großes Thema auf dem 66-Seen-Weg. Nicht nur die zahlreichen Seen sind ein Erlebnis. Auch die Sümpfe, Bäche und Flüsse wie Spree und Havel sorgen für unser Wanderglück. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass das Wandern am Wasser alle Menschen glücklich macht.

Aber auch die Kultur kommt auf dem 66-Seen-Weg nicht zu kurz. Wir gehen durch Potsdam und bestaunen Schloss Sanssouci, Schloss Cecilienhof und das "kleine" Brandenburger Tor.

Der 66-Seen-Weg ermöglicht ein gemütliches Wandern im Flachland und wir können auf den vielen sandigen Wegen die weiten Blicke über Felder und Wiesen genießen. Und bei der Schlusseinkehr nach der Tageswanderung wissen wir, dass es stimmt: Das Weite liegt so nah auf dem 66-Seen-Weg.

TIPP: Von Biesenthal nach Wandlitz

Manuel Andrack, Redakteur, Moderator, Autor und Wander-Blogger:
„Die Etappe von Biesenthal nach Wandlitz im Naturpark Barnim steckt voller Überraschungen: Auenlandschaften, schöne Wälder, traumhafte Badeseen und eine richtige Schlucht. Und am Ende die Einkehr in Wandlitz.“

Auf einen Blick: 66-Seen-Weg

Start/ Ziel: Potsdam

Länge: 416 km

Anzahl Etappen: 17

Höhenangaben: Niedrigster Punkt 26 m, höchster Punkt 151 m

Wegbeschaffenheit: 79% naturbelassen, 9% asphaltiert, 12% sonstige, z.B. Feldwege

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: